Dachstuhlbrand von 40 Einsatzkräften gelöscht

wS/wf.   Kreuztal In der Zwischendecke eines Dachstuhles kam es in einem Einfamilienhaus am frühen Donnerstagabend in der Kreuztaler Hochstraße zu einem Brand. Als die Feuerwehr Kreuztal am Einsatzort eintraf, war die gesamte erste Etage des Hauses voller Rauch.

Mit einem Innenangriff unter Atemschutz bekämpften die Feuerwehrleute das Feuer mit einem C- und einem D-Rohr. Auch eine Wärmebildkamera setzen die Einstzkräfte ein. Insgesamt waren rund 40 Feuerwehrleute am Einsatzort.

Über Drehleiter Dach abgedeckt

Über eine Drehleiter deckten die Feuerwehrleute das Dach teilweise ab, um besser an den Brandherd zu gelangen. Die Hausbewohnerin konnte sich unverletzt ins Freie retten. Verletzt wurde bei diesem Feuer somit niemand.

Zur Brandursache sowie Schadenshöhe liegen zum derzeitigen Zeitpunkt noch keine Informationen vor. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen.

Updade Dachstuhlbrand Kreuztal:  27.05.2011
Den endstandenen Schaden schätzt die Polizei auf  30.000 Euro.

 

Fotos: wirSiegen / son