Landgericht: Schwerer Raub und gefährliche Körperverletzung

wS/wf/sta    Siegen In einem Strafverfahren vor der 1. großen Strafkammer am Landgericht in Siegen müssen sich ab nächsten Monat  Deniz Ö., Semi Patrick W. und Antonia G. verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft den Angeklagten schweren Raub, gefährliche Körperverletzung und das Vortäuschen einer Straftat vor.

Wie die Staatsanwaltschaft ermittelte, haben die beiden männlichen Angeklagten den Geschädigten am 1. Februar 2011 und am 4. Februar 2011 jeweils in Eiserfeld überfallen. In beiden Fällen sollen sie mit einem Stock oder Knüppel auf den Geschädigten eingeschlagen und ihn dadurch erheblich verletzt haben. Bei dem ersten Überfall haben die Beschuldigten außerdem ca. 20 € Bargeld und ein Handy von dem Geschädigten erbeutet.

Zu diesen Taten seien die beiden männlichen Angeklagten laut Anklage von der weiblichen Angeklagten angestiftet worden. Diese habe gemeint, aus enttäuschter Liebe auf diese Weise Rache an dem Geschädigten nehmen zu müssen. Sie habe den beiden männlichen Angeklagten für beide Taten Geld versprochen.

Bei dem zweiten Überfall sei sie mit am Tatort gewesen und habe sich gemäß einer Absprache mit den beiden Angeklagten ihre Handtasche abnehmen lassen, in der sich 200 € befunden hätten. Das Geld sei als Lohn gedacht gewesen. Gleichwohl habe sie als angeblich geschädigte Strafanzeige bei der Polizei erstattet.

Die Kammer hat bislang einen Zeugen und einen Sachverständigen geladen.

Termin:   Landgericht Siegen
Beginn: Dienstag, 28.06.2011, 09.00 Uhr, Saal 165
Fortsetzung: Donnerstag, 30.06.2011, 09.00 Uhr, Saal 165
Fortsetzung: Montag, 11.07.2011, 13.00 Uhr, Saal 165 (ggf. Urteilsverkündung)

Landgericht Siegen

Landgericht Siegen

Foto: Archiv wirSiegen.de