Pflegekreis Wilnsdorf wählt neuen Vorstand

wS/wi    Wilnsdorf   Mit neu gewähltem Vorstand kann der Pflegekreis Wilnsdorf in die Zukunft blicken. So stellte sich Elke Manderbach zur Wahl für das Amt der Vorsitzenden und wurde einstimmig durch die Mitglieder gewählt. Ebenso einstimmig konnte ihre frei gewordene Position als 2. Stellvertreterin durch Inge Kölsch besetzt werden. Im Amt als Kassierer bestätigt wurde Klaus Grünebach, der bereits seit dem 28. September des vergangenen Jahres diese Position kommissarisch begleitet hatte.

Hier war im Laufe des Jahres Henning Ax, der diese Position lange Jahre innehatte, aus beruflichen Gründen ausgeschieden. Als Beisitzerin im Vorstand wurde Eva Dornhöfer, ebenfalls einstimmig, gewählt. Als Kassenprüfer wurden Karin  Daub und Michael Kahm für die kommenden 2 Jahre gewählt.

Im Vorfeld der Wahlen berichtete Gerhard Denker (1. stellv. Vorsitzender) in seinem Jahresrückblick über den Wechsel in der Einsatzleitung. Erika Denker schied nach 13 Jahren Dienst im Herbst des vergangenen Jahres aus. Zum 1. Oktober 2010 übernahm Roswitha Jerusel diesen Posten. Bereits seit dem 01. Juni 2010 ist Ellen Setzer als Verwaltungsfachkraft mit einer halben Stelle im Pflegekreis tätig. Als Verwaltungsfachkraft obliegen Ihr vor allem der Schriftverkehr und die Rechnungslegung.

Zum 01. Oktober 2010 ist der Pflegekreis Wilnsdorf durch die Gemeinde mit den Aufgaben der Senioren-Service-Stelle betraut. Nach einer anfangs halbjährlichen Befristung ist diese Aufgabe unbefristet übertragen worden. Zeitgleich wurde das Team der Einsatzleitung durch Jutta Schmidt als Stellvertreterin verstärkt, die bereits die Senioren-Service-Stelle bei der Gemeinde Wilnsdorf mit aufgebaut und betreut hat und diese Aufgabe nunmehr als Mitarbeiterin des Pflegekreises weiterführt.

Der Einladung zur Preisverleihung des Berliner Gesundheitspreises 2010, bei der sich der Pflegekreis mit dem Projekt „Nachtbetreuung“ beworben hatte, war die Einsatzleitung gerne nachgekommen. Auch wenn man nicht unter die 3 Preisträger kam, konnten Gespräche geführt und wichtige Kontakte geknüpft werden. Dabei legten die Damen der Einsatzleitung Wert darauf, dass die Reise aus privaten Mitteln finanziert wurde.  Ein herzlicher Dank ging an all die Bürgerinnen und Bürger, die Firmen und Institutionen, die dem Pflegekreis auch im vergangenen Jahr mit Spenden oder Unterstützung auf andere Weise zur Seite standen.

In ihrem Rückblick sprachen Roswitha Jerusel und Jutta Schmidt den insgesamt 76 Helferinnen des Pflegekreises für ihr Engagement und Zuverlässigkeit im Dienst an den betreuten Mitbürgern Ihren Dank aus. Wieder wurden über 18000 Stunden älteren und kranken Menschen in der Gemeinde Wilnsdorf geholfen. Hierbei legte das Team der Helferinnen über 88000 km in ihren PKW zurück. Um die Planungen und Organisation der Einsätze zu erleichtern, hat der Pflegekreis eine spezielle s EDV-Programm erworben, welches neben diesem Bereich auch noch den Schriftverkehr erleichtern soll.

Dieses Programm läuft seit 2 Monaten und zeigt schon jetzt, dass die gestellten Erwartungen in die Erleichterung der Logistik erfüllt werden. In seinem ersten Rückblick auf die Finanzen konnte Klaus Grünebach eine  noch stabile Kassenlage bekannt geben. Dabei wies er eindringlich darauf hin, dass der Pflegekreis permanent auf Spenden angewiesen ist. Neben den Mitgliedsbeiträgen sind es die unverzichtbaren Spendeneingänge, die es überhaupt erst ermöglichen die Angebote und Leistungen des Pflegekreises für die Hilfeempfänger in dieser Form zu ermöglichen.

Gerhard Denker freute sich mit den anwesenden Mitgliedern über die Neubesetzung der Vorstandsposten. So kann der Pflegekreis in den kommenden Jahren stabil geführt werden und ist für die zukünftigen Aufgaben gerüstet.

Von links nach rechts: Eva Dornhöfer (Beisitzerin), Gerhard Denker (1. Stellv. Vorsitzender), Jutta Schmidt (stellv. Einsatzleitung), Inge Kölsch(2. Stellv. Vors.), Elke Manderbach (Vorstandsvorsitzende), Felix Leukel (Schriftführer), Roswitha Jerusel (Einsatzleitung), Klaus Grünebach (Kassierer), Ellen Setzer (Verwaltungsfachangestellte)