MDK-Note 1,2 für DRK-Sozialstation Wilnsdorf

wS/drk    Wilnsdorf  –  Der Pflegedienst der DRK-Sozialstation Wilnsdorf ist vor kurzem durch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) überprüft und im sogenannten „Transparenzbericht“ mit der Gesamtnote 1,2 bewertet worden.

„Das ist nun unsere dritte Sozialstation, die die MDK-Prüfung mit einer Eins vor dem Komma abgeschlossen hat. Wir freuen uns besonders, dass unsere Patienten und deren Angehörigen mit unserer Arbeit und unseren Mitarbeiterinnen sehr zufrieden sind. Für uns bedeutet Qualität vor allem gute Pflege, eine Kundenzufriedenheit und die Beseitigung von aufgetretenen Fehlern oder Mängeln. Besonders möchte ich mich daher auch bei unseren Mitarbeiterinnen der DRK-Sozialstation Wilnsdorf für ihr großartiges Engagement und tolle Unterstützung bedanken“, sagt Heike Göbel, Leiterin der DRK-Sozialstation Wilnsdorf.

„Mit der Reform der Pflegeversicherung 2008 wurden eine Reihe von Maßnahmen auf den Weg gebracht, um die Qualität und Transparenz in der Pflege zu steigern. Ein wichtiger Baustein sind die Prüfungen von stationären Pflegeeinrichtungen und ambulanten Pflegeanbietern durch den MDK. Jeder Angehörige und Patient muss selber entscheiden können, welchen Pflegedienst er beauftragen möchte. Nun gibt es aber mit den Transparenzberichten endlich die Möglichkeit, auch die Qualitätsmerkmale in den Vergleich mit einzubeziehen“, sagt Stephanie Vor, Abteilungsleiterin der ambulanten Pflege des DRK-Kreisverbandes Siegen-Wittgenstein e.V..

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der DRK-Sozialstation Wilnsdorf an der Hagener Str., freuen sich riesig über das tolle MDK-Ergebnis.

Bildrechte: DRK-Kreisverband Siegen-Wittgenstein e.V.