Olper Kriminalbeamter Deutscher Polizeimeister mit dem Kleinkaliber

wS/po/wf.   Olpe  –   Der Olper Kriminalbeamte Udo Baubkus wurde bei den Deutschen Polizeimeisterschaften im Schießen in München Deutscher Polizeimeister im Kleinkaliber Liegendkampf. Mit 692 Ringen holte er sich erstmals diesen Titel in der Einzelwertung. Er ist damit für die Europäischen Polizeimeisterschaften im Schießen qualifiziert, die im Oktober in Dänemark stattfinden.

Auch mit der Mannschaft aus Nordrhein-Westfalen stand er in dieser Disziplin ganz oben auf dem Treppchen. Gemeinsam mit seinen Kollegen Jörg Niehüser vom Landesamt für Aus- und Fortbildung und Dieter Elsbecker aus Steinfurt wurden sie mit 1761 Ringen deutlich beste Polizeimannschaft Deutschlands. Rang zwei belegte das Team aus Baden-Württemberg (1.750 Ringe) vor der bayrischen Mannschaft (1.745 Ringe).

Aber nicht nur bei Polizeimeisterschaften, sondern auch bei den Offiziellen Meisterschaften im Schießen bewies der Olper ein ruhige Hand. Mit der Mannschaft des SSC Bruchmühlen wurde er mit dem Kleinkalibergewehr denkbar knapp, mit derselben Anzahl von Ringen wie die Siegermannschaft,  Vizemeister. Auch mit seiner Leistung in der Einzelwertung bei diesen Deutschen Meisterschaften konnte der 54-Jährige zufrieden sein. Mit 592 Ringen erzielte er sein bestes Ergebnis bei Deutschen Meisterschaften was in diesem Jahr jedoch nur zu Rang acht reichte.

Auf dem  Bild ist Udo Baubkus bei der Siegerehrung ganz oben auf dem Treppchen zu sehen.