Kreuztaler Ortsumgehungsstraße: Befürworter und Gegner trafen sich

wS/    Kreuztal   –   Befürworter und Gegner der Kreuztaler Ortsumgehungsstraße versammelten sich am Donnerstagmittag auf einem Parkplatz an der Hagener Straße in Höhe der Hauptkreuzung. Angesetzt hatte die Informationsveranstaltung unter dem Motto „Rot-Grün führt NRW in die Sackgasse – Wachstum braucht Wege!“, die CDU-NRW-Fraktion. Vertreten waren unter andrem der Generalsekretär der CDU Nordrhein-Westfalen, Oliver Wittke, Jürgen Althaus als stellv. Landrat des Kreises Siegen-Wittgenstein und Jens Kamieth.

Von der gegnerischen Seite waren Mitglieder der Bürgerinitiative Kredenbach gekommen, die schon seit Bekanntgabe der Straße „FELS“ gegen diesen Bau sind und passende Argumente liefern. Mit Plakaten und Argumenten vertraten beide Seiten ihren Standpunkt. Stellenweise fielen sich die Kontrahenten zwar ins Wort, dennoch verließ die Veranstaltung friedlich. „Wir sollten uns einmal zusammensetzen und nicht nur Krieg führen“, erklärte Jürgen Althaus in einem ruhigen Ton. Bei einigen Argumenten füllte er sich jedoch auch auf den Schlips getreten. Den Wunsch nach einem vernünftigen Gespräch sei wohl von den unterschiedlichen Bürgerinitiativen mehrfach gestellt worden, jedoch sei es bisher nie zu einem zufriedenstellenden Ergebnis gekommen.

Anzeige