Ohne Schutzhelm über Sprungschanze gesprungen – schwerverletzt

wS/po/tbs  Wilnsdorf  –  Zwei Kinder hatten sich auf der Straße „In der Grobe“ in Wilnsdorf eine Sprungschanze mit Steinen und Sperrholz gebaut.
Im Anschluss überfuhren sie diese mit ihrem Rad mehrfach.
Ein 7-jähriger fiel dabei dann zu Boden und verletzte sich. Er trug keinen Schutzhelm.
Er wurde vor Ort durch den Notarzt des ebenfalls eingestezten Rettungshubschrauber Christoph 25 behandelt und mit diesem dann anschließend in die Kinderklionik Siegen eingeliefert, wo er stationäör verblieb.

Anzeige / Werbung