Unfall auf der A4 – 4 Verletzte – über 4 Stunden Vollsperrung

wS/wf.   Olpe / Wenden    –  Geduld mussten am Sonntagabend gegen 20:00 Uhr die Fahrer die auf der A4 in Richtung Siegen unterwegs waren aufbringen. Aufgrund eines Verkehrsunfalles war die Autobahn über 4 Stunden rund 500 Meter vor dem Kreuz Olpe in Fahrtrichtung Siegen komplett gesperrt.

Ein 26jähriger Fahrzeugführer aus Lüdenscheid befuhr mit seinem Pkw den rechten Fahrstreifen der BAB 4 in Richtung Olpe. Eine nachfolgende 28jährige Aachenerin unterschätzte die Geschwindigkeit und fuhr auf diesen auf. Hierbei drehte sich der Lüdenscheider mit seinem Pkw mehrfach um die eigene Achse.

Ein 46jähriger Gummersbacher fuhr mit seinem Pkw in die Unfallstelle. Ein 21jähriger Pkw-Führer aus Reichshof bremste sein Fahrzeug vor der Unfallstelle ab. Ein nachfolgender 33jähriger Pkw-Führer aus Düren bemerkte dies offensichtlich zu spät und fuhr auf den Reichshofer auf. Dabei schob er nochmals alle Fahrzeuge aufeinander.

3 Personen wurden dabei schwer, eine Person leicht verletzt. Die Feuerwehren rückten mit einem Großaufgebot an. Die Fahrbahn glich einem Trümmerfeld. Zum Sachschaden liegen derzeit noch keine Angaben vor. Gegen 0:00 Uhr soll zumindest wieder eine Fahrbahn wieder freigegeben werden.

Fotos: kmn

 

 

 

Anzeige / Werbung