Ein Polizist in der Stadtbücherei?

wS/hi   Hilchenbach  – Am 27. Oktober stand um 15.00 Uhr ein Streifenwagen vor der Wilhelmsburg. Anlass war die bundesweite Bibliothekswoche unter dem Motto „Information hat viele Gesichter“. 45 Kinder im Alter von vier bis elf Jahren sowie sechs Erwachsene konnten zwei Geschichten aus dem Buch „Lesetiger-Krimigeschichten“ lauschen. Die Kinder waren sehr gespannt, aufmerksam und freuten sich zugleich, ihren Polizisten vor Ort kennen lernen zu dürfen.

Es wurden zahlreiche Fragen gestellt: Wie wird man Polizist? Was für eine Ausrüstung erhält beziehungsweise benötigt man? Was war Ihr spannenster/langweiligster Fall als Polizist? Um nur einige zu nennen.

Polizeioberkommissar Frank Bauer nahm sich für die Kleinen viel Zeit. Ein Höhepunkt des Nachmittages war die Besichtigung des Polizeiautos. So durften die Kinder Weste, Helm, Polizeimütze, Kelle etc. anprobieren und im Wagen Platz nehmen. Nicht nur die Kinderaugen leuchteten in dem Moment, sondern auch so manch Erwachsener war von der Veranstaltung recht angetan.

Ein Feuerwehrmann in der Stadtbücherei? Ein Feuerwehrauto in der Wilhelmsburg? Auch im Rahmen des bundesweiten 8. Vorlesetages der Stiftung Lesen hat sich die Stadt Hilchenbach für die Kleinen etwas Besonderes ausgedacht. Am Freitag, den 18. November, um 15.00 Uhr, können alle eugierigen Kinder in die Stadtbücherei kommen, um eine spannende Feuerwehrgeschichte zu hören sowie einem echten Feuerwehrmann zu seinen Aufgaben und Einsätzen Fragen zu stellen. Im Anschluss daran können die Kiddies ein echtes Feuerwehrauto aus der Nähe ansehen!

Das Team der Stadtbücherei freut sich auf viele interessierte Gäste. Der Eintritt ist frei.

Anzeige / Werbung