Kreis Olpe: Polizei sucht Wechselbetrüger

Kreis Olpe: Mit der Veröffentlichung eines Bildes hofft die Polizei einem Betrüger auf die Spur zu kommen, der Ende September ein Geldinstitut im östlichen Kreis Olpe beim Geldwechseln um mehrere hundert Euro betrogen hat.

Der Mann betrat an diesem 28. September die Geschäftsräume der Bank und bat darum 500 € Scheine im Gesamtwert von 4.000 € in 100 € Banknoten gewechselt zu bekommen. Nachdem die Geldscheine auf Echtheit überprüft wurden, gab man dem Unbekannten die gewünschten Banknoten. Einer anschließenden Bitte, das Geld in ausländische Banknoten zu tauschen, konnte man nicht nachkommen. Daraufhin wollte der Mann seine 500 € Scheine zurück. Bei diesem Rücktausch der Geldscheine fehlten dem Geldinstitut schließlich mehrere hundert Euro, was jedoch erst auffiel, als der Unbekannte die Geschäftsräume verlassen hatte. Die bisherigen Ermittlungen nach dem nur gebrochen Deutsch sprechenden Südländer verliefen bislang erfolglos. Beim Verlassen des Geldinstituts wurde der Mann von einer Raumüberwachungskamera aufgenommen. Die Polizei fragt, wer Angaben zu der auf dem beiliegenden Bild (siehe Anlage) erkennbaren Person machen kann. Der Unbekannte ist ca. 30 Jahre alt, 1,70 m groß und schlank. Er  trug am fraglichen Tag ein helles T-Shirt mit Aufschrift. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Olpe unter Tel.: 02761/92696211 oder jede Polizeidienststelle im Kreis Olpe entgegen.

Anzeige