DRK-Allenbach begrüßte erstmalig 503 Blutspender

wS/drk  Siegen-Wittgenstein       Kürzlich fand die traditionsreiche jährliche Feier anlässlich der Ehrung treuer und langjähriger Mitglieder und vieler fleißiger Blutspender in Allenbach statt. Frau Ursula Karl, Vorsitzende des DRK-Allenbach, erläuterte dabei zunächst die Notwendigkeit des Blutspendens und gab anschließend einen kurzen Überblick über das Leben und Wirken Henry Dunants, dem Gründer des Roten Kreuzes. Bei einem leckeren Imbiss, den die Frauen des DRK-Allenbach zubereitet hatten, wurde von der Gelegenheit sich in gemütlicher Runde zu unterhalten, reichlich Gebrauch gemacht. „Insgesamt konnten bei den Blutspendeterminen in Allenbach 503 Blutspender in diesem Jahr begrüßt werden, was uns sehr gefreut hat“, sagte Ursula Karl.

Während der Feierstunde wurden folgende Mitglieder geehrt:

Für 50 jährige passive Mitgliedschaft Erika Elias, für 40 jährige passive Mitgliedschaft: Charlotte Brombach, Karl-Hermann Bub, Herta Foesch, Helga Freudenberg, Margret Freudenberg, Christel Griesing, Margret Krause, Edith Lehnhof, Margret Leiendecker, Eleonore Münker, Sieglinde Schimmelpfennig, Marie Schumacher, Doris Schweitzer, Manfred Schweitzer, Hildegard Skale, Dr. Elli Wunderlich. Für ihre aktive Mitgliedschaft wurden geehrt: Für 40 Jahre Gerda Krautstrunk und Doris Bub, für 35 Jahre Elsbeth Gudehus-Wiesel, für 20 Jahre Margit Wetterund für 15 Jahre Christiane Lücke

Folgende Blutspender konnten geehrt werden: Für 130 Spenden: Gerhard Stein, für 100 Spenden: Reinhard Gämlich, Peter Krautheim, Theo Krömpel, für 80 Spenden: Bernd Münker, für 75 Spenden: Heinz-Dieter Boller, Matthias Hein, Renate Schreiber, Gisela Wörster, für 70 Spenden: Claudia Eiden, für 60 Spenden: Bärbel Klein, für 50 Spenden: Martin Heiden, Herbert Scheckel, Gabriele Tangerbeck, Matthias Wolf, für  40 Spenden: Olaf Gämlich, Bernd Klappert, Frank Queißer, Helmut Weiß, Manfred Willert, Marc Wörster.


Gruppenbild mit den geehrten Blutspendern