Keine Änderungen bei der Abfallentsorgung im nächsten Jahr

wS/hi   Hilchenbach   –   Ohne Änderungen gegenüber 2011 geht die Abfallentsorgung in Hilchenbach ins nächste Jahr. Besonders erfreulich ist dies für den Geldbeutel der Bürgerinnen und Bürger, denn die Abfuhrgebühren je Gefäß-Entleerung und die Jahresgrundgebühr pro Person bleiben unter anderem aufgrund der zur Zeit weiterhin hohen Erlöse für Altpapier im Jahr 2012 unverändert.

Die Einteilung in Bezirke und die Tourenzuordnung für die Abfuhr von Bioabfall, Restmüll, Astwerk und gelbe Säcke ändert sich für 2012 ebenfalls nicht. Für die richtige Einordnung bei der Abfallabfuhr bittet die Stadtverwaltung besonders um Beachtung der das Grundstück erschließenden Straße, die in den jeweiligen Touren alphabetisch aufgeführt ist.

Alle Entsorgungstermine sind wie gewohnt im Abfallabfuhrkalender enthalten, der zur Zeit bereits an alle Haushalte verteilt wird. Ebenso sollten die Bürger bis zum Jahresende auch neue Rollen mit gelben Säcken von der Firma SITA erhalten haben. Aktuell wichtig und unbedingt zu beachten ist, dass die Stadt Hilchenbach leider keine gelben Säcke mehr vorrätig hat und erst nach Abschluss der Ausgabe an die Haushalte neue Rollen erhält. Für dieses Anliegen können sich die Bürger den Weg ins Rathaus also sparen und sind darauf angewiesen, die Verteilung abzuwarten. Die Stadtverwaltung bittet um Verständnis für diese Lage, auf die sie keinen Einfluss hat.

Für Nachfragen steht das Abfuhrunternehmen SITA unter der Service-Telefonnummer 02771/9009-0 zur Verfügung.

Für das Rathaus hat die Firma außerdem keine ausreichende Anzahl Abfuhrkalender zur Ausgabe bereitgestellt, so dass hier auch in diesem Jahr leider keine zu erhalten sind.

Zur Verfügung steht der Abfallentsorgungsterminkalender 2012 allerdings bereits im Internet, wo er unter www.hilchenbach.de in der Rubrik Bauen & Wohnen – Abfallbeseitigung als Download heruntergeladen werden kann. Hier erhalten die Bürgerinnen und Bürger auch umfassende und aktuelle Informationen zum gesamten Thema der Abfallbeseitigung in Hilchenbach sowie zwei Online-Formulare für die Anforderung der Abholung von Sperrmüll und von Elektro-Altgeräten, um die Anmeldung dieses Dienstes bei der Firma SITA zu erleichtern.

Besonders aufmerksam macht die Stadtverwaltung neben den bekannten Wertstoffsammlungen auf Hinweise auf weiteren „Abfall“, der gar kein Müll ist. Weil dies zu viele Menschen noch nicht wissen, nutzt die Stadt Hilchenbach den Entsorgungsterminkalender, um für verschiedene Sammelaktionen zu werben. Schon seit einiger Zeit können im Rathaus Briefmarken für Bethel, Korken für Kork und CDs und DVDs zur Wiederverwertung abgegeben werden. Bürgermeister Hans-Peter Hasenstab wünscht sich, dass dies weiterhin genutzt wird: „Ich würde mich freuen, wenn viele Hilchenbacher im Sinne der Umwelt und unserer Mitmenschen mitmachen, mit „Abfall“ Gutes zu tun. Zu sammeln kostet nichts und die Sammelergebnisse sind für einige Menschen sehr hilfreich.“ Einzelheiten zu diesen Aktionen sind dem Kalender zu entnehmen und damit das ganze Jahr über in den Haushalten präsent.

Bei Fragen zur Abfallbeseitigung steht gerne der zuständige städtische Sachbearbeiter, Oliver Eiden, Telefon 02733/288-160, E-Mail o.eiden@hilchenbach.de, zur Verfügung.

ANZEIGE