20 Jugendliche aus Israel zu Gast beim RSV Eiserfeld

wS/si  –  Stadt Siegen  –  10.07.2012  —  Landrat Paul Breuer empfing junge Handballer aus Partnerkreis Emek Hefer  —  Landrat Paul Breuer begrüßte jetzt 20 Jugendliche aus dem israelischen Partnerkreis Emek Hefer im Kreishaus in Siegen. Bereits zum dritten Mal besuchte eine Gruppe junger Handballer aus Israel den RSV Eiserfeld. Der erste Besuch fand 2008 statt, ein weiterer 2010. 2009 und 2011 besuchten die Eiserfelder Nachwuchshandballer ihre Freunde in Israel. Die Jugendlichen aus Emek Hefer sind noch bis Freitag zu Gast in Eiserfelder Familien. Organisiert wird die Jugendbegegnung von Handballern des RSV Eiserfeld. Sie ist eingebettet in die bundesweit älteste kommunale Partnerschaft zwischen Deutschland und Israel. Seit 1973 wird die Partnerschaft zwischen Siegen-Wittgenstein und Emek Hefer durch regelmäßige gegenseitige Besuche intensiv gepflegt.

Zu den Besuchern, die Landrat Paul Breuer im Kreishaus empfing, gehörten die Betreuer er israelischen Gäste, Gil Treiser und Amnon Helfer, sowie Jürgen Greis, Geschäftsführer des RSV, und Bärbel Ixmann. Anhand einer PowerPointPräsentation stellte Landrat Paul Breuer den Jugendlichen den Kreis Siegen-Wittgenstein mit seinen Besonderheiten und vielen Facetten vor.

Gil Treiser und Amnon Helfer bedankten sich im Namen der israelischen Jugendgruppe für die Gastfreundschaft und schenkten Landrat Paul Breuer einen Wimpel und ein Abzeichen zum Anstecken. Gleichzeitig luden sie den Landrat ein, Emek Hefer erneut zu besuchen.

Im Rahmen ihres Besuchs in Eiserfeld unternahmen die Gäste aus Israel auch eine Fahrt zur Gedenkstätte Hadamar bei Limburg. Dort wurden während des Dritten Reiches 15.000 Menschen im Rahmen der NS-Euthanasie-Verbrechen ermordet. Das Aktive Museum in der Siegener Oberstadt stand darüber hinaus ebenso auf dem Besuchsprogramm wie die Domstadt Köln. Selbstverständlich kam auch der Sport nicht zu kurz: Die Jugendlichen Handballer trainierten zusammen und trugen ein Turnier in der Rundturnhalle Eiserfeld aus. Ein gemeinsames Grillen in der Grillhütte Dermbach am Donnerstagnachmittag rundet den Besuch ab. Am Freitag fliegen die Israelis dann zurück in ihre Heimat.

Fotozeile:

Zur Erinnerung an den Besuch im Kreishaus in Siegen ließen sich die Jugendlichen aus Israel gemeinsam mit ihren Freunden aus Eiserfeld, ihren Begleitern und Landrat Paul Breuer auf der Dachterrasse des Kreishauses fotografieren.

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner