Dauerkarten für Sportfreunde-Heimspiele erhältlich – Fußballschule fällt aus

wS/jk/sfs – Siegen – 05.07.2012 – Die Fans der Sportfreunde Siegen können sich ab sofort eine Dauerkarte für die Regionalliga-Saison 2012/13 sichern. Die Dauerkarten-Inhaber sehen 19 Sportfreunde-Heimspiele für den Preis von 17. Eine Ermäßigung gibt es zudem für Vereinsmitglieder. Neu ist hier die so genannte Family-Card, die exklusiv für Vereinsmitglieder bestimmt ist. Hier können jeweils ein Erwachsener und ein Kind gemeinsam eine Dauerkarte zu günstigen Konditionen erwerben.

Bei den Dauerkarten für die Haupttribüne im Leimbachstadionen haben zunächst Ticketinhaber, die bereits in der abgelaufenen Spielzeit 2011/2012 Tickets für die Tribünen besaßen, ein Reservierungsvorrecht, von dem sie bis zum 20. Juli in der Geschäftsstelle der Sportfreunde Siegen (im IHW-Park Siegen-Eiserfeld, Eiserfelder Straße 316) Gebrauch machen können. Der freie Ticketverkauf von Tribünen-Dauerkarten startet am 23. Juli.

Die Geschäftsstelle der Sportfreunde Siegen im IHW Park hat dann erweiterten Öffnungszeiten von Montag bis Freitag, 10 – 12 Uhr und 14 – 17 Uhr. Diese gelten bis zum 03. August. Alle Informationen über die Bestellformalitäten und Preise der Sportfreunde-Dauerkarten gibt es auf der Sportfreunde-Website nachzulesen.

Fußballschule der Sportfreunde fällt in diesem Jahr aus

In den Sommerferien fällt derweil die Fußballschule der Sportfreunde Siegen aus. Eine Entscheidung, die den Verantwortlichen schwer fiel. Da die Nachwuchstrainer der Sportfreunde noch bis zum vergangenen Wochenende im Einsatz waren und bald auch in der Jugend die Vorbereitung auf die neue Saion beginnt, wird die Zeit für eine gewissenhafte Vorbereitung der Fußballschule zu knapp.

Dies gelte im Besonderen für die organisatorischen Bestimmungen und vorbereitenden Arbeiten für die B-Jugend-Bundesliga, wofür einiges an Aufwand betrieben werden muss. Die B-Jugendlichen starten bereits am 4. August in der Bundesliga.

„Die Kinder und auch die Eltern haben ein Anrecht auf eine qualitativ hochwertige Fußballschule mit ausreichend Personal und unter Beteiligung der Trainer und Spieler der ersten Mannschaft. Dies ist in diesem Sommer durch die höhere Belastung in der Vorbereitung auf die Regionalliga leider nicht möglich und wir wollen keine halben Sachen abliefern“, begründet Siegens Sportlicher Leiter Lutz Lindemann. „Im Herbst werden wir dann in bewährter Manier wieder eine Fußballschule ausrichten und Michael Boris und Spieler der ersten Mannschaft werden daran auch wieder teilnehmen“, verspricht er.

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″]