SuS erkämpft 1:1 gegen mit sieben Regionalliga-Spielern gespickte Sportfreunde-U23

wS/jk – Niederschelden – 21.08.2012 – Das mit Spannung erwartete Lokal-Derby in der Fußball-Landesliga zwischen dem SuS Niederschelden und der U23-Mannschaft von Sportfreunde Siegen endete mit einem 1:1 (1:1)-Unentschieden. Für die Gastgeber am Niederschelder Rosengarten war das ein Punktgewinn im Nachholspiel des ersten Spieltags.

Verspätet sind die beiden heimischen Landesliga-Teams in die Saison gestartet. Das Siegerländer Derby ging am Dienstagabend über die Bühne, weil die große Hitze am Sonntagnachmittag – gemessen wurden 50 Grad auf dem Kunstrasenplatz (wir berichteten) – eine Austragung des Lokalduells verhinderte.

Bei immernoch warmen, aber für die Fußballer gesundheitlich unbedenklichen Sommerabend-Temperaturen begann das Kräftemessen zwischen dem SuS und den Sportfreunde-Reservisten vor den rund 250 Zuschauern mit einem Paukenschlag: Nach 13 Minuten gab es Elfmeter für Niederschelden, dem Aufsteiger.

Foulelfmeter bringt SuS früh in Führung

Nur mit unerlaubten Mitteln konnten die Siegener Abwehrspieler den SuS-Stürmer Dennis Hees stoppen, der ihnen ein zweites Mal in dieser Anfangsphase entwischt war. Der Burbacher Nachwuchs-Referee Jonathan Lautz, der mit seinen 18 Lenzen bereits in den höherklassigen Ligen pfeift, entschied sofort auf Elfmeter.

Daniel Cartus, der Trainer der U23 von Sportfreunde Siegen, konnte sieben Spieler aus dem Regionalliga-Kader aufbieten. Trotz Beistand „von oben“ gab es im Landesliga-Derby ein 1:1 in Niederschelden. Foto: wirSiegen.de

Bei dem sicher verwandelten Strafstoß von Kay Dreyße war Sportfreunde-Keeper Stefan Kemmerling chancenlos; wenige Minuten zuvor verhinderte er den Rückstand. Mutig und vor allem kämpferisch spielte die Mannschaft von Trainer Gerhard „Fanja“ Noll am Rosengarten gegen die favorisierten Kicker aus dem Leimbachtal auf.

So waren sie im ersten Durchgang dem zweiten Treffer näher, als die mit sieben Spielern aus dem Regionalliga-Kadern gespickte Sportfreunde-Elf von Coach Daniel Cartus.

Mit Torwart Kemmerling, Marcus Lemke, Fatih Tuysuz, Christian Runkel, Marcus Mlynikowski, Patrick Sonntag und dem nach seiner Rot-Sperre wieder spielberechtigten Julian Jakobs hatte das Reserve-Team mächtig Unterstützung von „oben“ erhalten.

Siegens U23 mit sieben Regionalliga-Kickern

Doch am Ausgleichstreffer, den Eugen Litter in der 29. Minute nach einem Freistoß von Anil Berber köpfte, waren jene Akteure beteiligt, die auch sonst dem U23-Team angehören.

Umso mehr waren die Siegener mit dem glücklichen Unentschieden zur Pause nicht zufrieden. Denn erst in der zweiten Halbzeit machte sich die spielerische Klasse des Cartus-Teams bemerkbar.

Doch zum Siegtreffer reichte es nicht, weil man aus der optischen Überlegenheit keinen Profit schlug und die Durchschlagskraft vor dem von Tim Spann gehüteten Niederschelder Tor fehlte.

SuS Niederschelden – SF Siegen U23 1:1 (1:1).
Niederschelden: Spann, Reuter, Absi, Dicke (87., Biro), Dreyße, Jung, Schmidt, Gündüz, Schnittchen (61., Trottner; 78., Gajdzis), Noll, Hees. – Siegen: Kemmerling, Tuysuz, Husser, Litter (60., Shabanaj), Lemke, Mlynikowski (65., May), Jakobs, Berber, Runkel, Schrage (83., Kameraj), Sonntag. – Tore: 1:0 Kay Dreyße (13., Foulelfmeter), 1:1 Eugen Litter (29.). – Schiedsrichter: Jonathan Lautz (Burbach). – Zuschauer: 250.

Bericht: Jürgen Kirsch

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"]