SuS kann Derby-Punktgewinn nicht vergolden, Siegens U23 gewinnt 4:0

wS/jk – Siegerland – 26.08.2012 – Freud und Leid bestimmten den zweiten Spieltag der beiden Siegerländer Vertreter in der Fußball-Landesliga. Während die Siegener Reservisten einen satten 4:0-Erfolg feiern konnten, musste Aufsteiger Niederschelden eine 2:4-Niederlage in Meschede hinnehmen.

Zum Derby hatte man sich schon getroffen: Am Dienstag trennten sich der SuS Niederschelden und die U23 der Sportfreunde Siegen mit einem 1:1. Die Niederschelder verschafften sich ob ihrer kämpferischen Leistung dabei Respekt. Für Siegen, das auf sieben Regionalliga-Kicker zurrückgreifen konnte, am Ende zu wenig.

Früher Rückstand für Niederschelden

Den Punktgewinn aus dem Derby konnte der SuS Niederschelden aber nicht vergolden. In Meschede bekam die Noll-Truppe ihre Grenzen aufgezeigt. Schon nach zwei Minuten lief man einem Rückstand hinterher. Bilal Yavuz traf für Meschede. Doch als SuS-Stürmer Dennis Hees nach einer Viertelstunde ausgleichen konnte, keimte bei den Gäste Hoffnung auf Zählbares auf.

Das Unentschieden konnte die Mannschaft von Gerhard „Fanja“ Noll mit in die Halbzeitpause nehmen. Nach dem Seitenwechsel geriet der SuS erneut in Rückstand. Wieder traf Yavuz für Meschede (51.).

Die Vorentscheidung fiel nur fünf Minuten später, als Sadam Mehovic das 3:1. Yavuz setzte noch einen drauf (62.). Kay Dreyße verkürzte per Foulelfmeter (77.), doch das blieb nur noch Ergebniskosmetik.

SSV Meschede – SuS Niederschelden 4:2 (1:1).
Niederschelden: Düzgün, Absi, Dreyße, Noll, Reuter, Jung, Gajdzis (79., Trottner), Schnittchen (60., Baldus), Schmidt (60., Ndoumbe), Hees. – Tore: 1:0/2:1/4:1 Bilal Yavuz (2./51./62.), 1:1 Dennis Hees (15.), 3:1 Sadam Mehovic (56.), 4:2 Kay Dreyße (77., Foulelfmeter). – Schiedsrichter: Christian Lambrette (Arnsberg).

Zwar hatte Trainer Daniel Cartus nicht mehr sieben Regionalliga-Spieler einsetzen können, doch waren es mit Keeper Stefan Kemmerling, Marcus Lemke, Marcus Mlynikowski, Max Süßenbach und Christian Runkel noch deren fünf.

Der erste Saisonsieg gelang gegen Lennestadt souverän. In der 21. Minute half der Gegner kräftig mit. Nils Hochstein sorgte mit seinem Eigentor unfreiwillig für die Führung der Siegener. Doch dabei wollte es die Cartus-Elf nicht bewenden lassen.

Mlynikowski-Doppelpack für Siegens U23

Es schlug die Stunde von Marcus Mlynikowski. Der 19-jährige Ex-Wederaner stellte mit einem Doppelpack seine Torschützen-Qualitäten unter Beweis. Mlynikowski, der als Abwehrspieler von der Bremer U23 nach Siegen geholt wurde, machte nach einer halben Stunde das 2:0 und legte nur vier Minuten später nach.

Die klare Führung zur Pause war für Siegen verdient. Im zweiten Durchgang brannte nicht mehr viel an. Das vierte Tor markierte Christian Runkel in der 59. Minute. Dank des deutlichen Erfolgs finden sich die U23-Kicker der Sportfreunde Siegen nun auf dem zweiten Tabellenplatz der Landesliga wieder.

Sportfreunde Siegen U23 – FC Lennestadt 4:0 (3:0).
Siegen: Kemmerling, Lemke, Litter, Husser, Schrage (76., Schwunk), Mlynikowski (62., Wadolowski), Süßenbach, May (62., Kameraj), Berber, Shabanaj, Runkel.- Tore: 1:0 Nils Hochstein (21., Eigentor), 2:0/3:0 Marcus Mlynikowski (30./34.), 4:0 Christian Runkel (59.). – Schiedsrichter: Dirk Liermann (Hagen).

Bericht: Jürgen Kirsch

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"]