Großalarm für Feuerwehr: Staplerbrand in Werkhalle

wS/wf. Freudenberg – 16.10.2012 – Update – Ein Großaufgebot an Feuerwehr aus dem Umkreis von Freudenberg machte sich am Dienstagnachmittag auf den Weg in das Industriegebiet Hommeswiese in Freudenberg Büschergrund. In der Werkhalle der Werkzeugbaufirma Keßler und Knebel GmbH brannte ein Stapler.

Eine anfangs starke Rauchentwicklung ließ Schlimmeres vermuten. Die Kreisleitstelle der Feuerwehr in Siegen reagierte sofort auf die erste Rückmeldung und alarmierte eine höhere Alarmstufe mit dem Stichwort „Feuer 5“. Spezialfahrzeuge wie die Einsatzleitstelle aus Eisern oder eine Atemschutzkomponente aus Weidenau rückten nach Freudenberg aus. Eine Wasserversorgung über eine längere Wegstrecke wurde aufgebaut und ein Schaumangriff vorbereitet.

Die Wehrleute drangen unter Atemschutz in die Werkhalle ein und lokalisierten den Gabelstapler als Brandherd. Sie löschten den Stapler ab und zogen ihn aus der Halle heraus. Der Brand war so schnell unter Kontrolle und eine Vielzahl von Einsatzkräften konnte wieder vom Einsatzort abrücken.

Personen kamen bei dem Feuer nicht zu schaden. Brandermittler der Kripo Siegen haben die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Über die Schadenshöhe liegen noch keine Angaben vor.

Brandursache: Technischer Defekt

Die Brandermittler des Kriminalkommissariates  1 der Siegener Polizei konnten heute recht schnell den Brand eines Gabelstablers klären. Neben dem Stabler wurden auch Teile der Halle und eventuell andere Maschinen in der Halle beschädigt. Über die Höhe des Sachschadens kann die Polizei keine Angaben machen, dies muss ein Sachverständiger klären.

 

Fotos: wirSiegen.de
.
.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″]