"Schöne Sachen die Freude machen und Leckeres von der tollen Knolle"

wS/hi  –  Stadt Hilchenbach  –  22.10.2012  —  Gelungene Veranstaltungskombi am zweiten Oktobersonntag in Hilchenbach  —  Der zum sechsten Mal stattfindende „Markt der Kreativen“ wurde vom Kreativteam Monika Helmer, Brigitte Gehrke – und seit diesem Jahr neu dabei – Ingrid Weber sowie Gudrun Roth, Beauftragte für bürgerschaftliches Engagement der Stadt Hilchenbach, organisiert.

35 überwiegend heimische Hobbykünstler boten am Sonntag, den 14. Oktober von 11.00 bis 18.00 Uhr im Ratsaal und den Rathausfluren der Stadt Hilchenbach ein überwältigendes Angebot kreativer Ideen an. Gestricktes, Gehäkeltes und Gesticktes, Weihnachtskrippen und Schwibbögen, Acrylbilder, Glaskunst, Seifen, Schmuck, Karten, Teddys, Kerzen, Kochbücher, Tee und Gewürze, Porzellanpuppen und Porzellanmalerei, Blaudrucke und Gefilztes sowie Taschen, Accessoires und Fensterschmuck, sind nur eine Auswahl der schönen Sachen, die zu bestaunen und käuflich zu erwerben waren.

Für den guten Zweck wurden Patchwork-Arbeiten und Anderes von Elfriede und Marianne Stein gefertigt, um den Erlös für ein Kinderheim in Indien zu spenden. Das Café International, bestehend aus in- und ausländischen Frauen, die sich monatlich im Jugendzentrum Hilchenbach zum Frauen-Frühstück treffen, verkauften selbstgestrickte Mützen und Schals für das Café. Große genähte Herzen stellt die Gruppe um Helga Frank für an Brustkrebs erkrankten Frauen her. Kleine Herzen erhielten die Spenderinnen und Spender des Projektes.

Nach dem Bummeln durch die Rathausflure konnten die Besucher sich bei Kaffee, Waffel oder Würstchen stärken, welche die Gruppe „Barrierefreiheit“ zum Verkauf anbot. Diese Gruppe, entstanden aus der Demografie- Initiative der Stadt Hilchenbach, setzt sich besonders für die Belange behinderter und alten Menschen ein. Mit dem Erlös aus dem Waffelverkauf, soll die in Kürze erscheinende Broschüre „barrierefreies Hilchenbach“, mitfinanziert werden. „Mit so einem Andrang hat keiner gerechnet“, staunten die tatkräftigen Waffelbäckerinnen. Kurz nach 16.00 Uhr  konnte  von 50 Liter  Waffelteig die letzte Waffel gebacken werden.

Die ausgestellten Arbeiten aus der Kreativwerkstatt der Seniorenresidenz Alloheim konnten ebenfalls bewundert werden. Auch für die kleine Besucher wurde einiges geboten: Kindergesichter schminkte Andrea Schneider, spannende Geschichten las Doris Bahr und besonders gefragt waren Figuren aus Luftballons, die Ralf Sohler zauberte.

Auf der Gerichtswiese an der Wilhelmsburg veranstaltete die SGV-Abteilung Hilchenbach ab 11.00 Uhr ihr traditionelles Kartoffelfest. Angeboten wurden Kartoffelsuppe, Reibekuchen mit Apfelmus – und in diesem Jahr erstmals – Kartoffelklöße mit Speck. 25 Engagierte hatten alle Hände voll zu tun, um die Köstlichkeiten aus der schmackhaften Knolle in großen Mengen herzustellen und zu verkaufen. Am Nachmittag gab es auch Kaffee und 50 gestiftete Kuchen, die bereits gegen 16.00 Uhr alle ausverkauft waren.

Erstmals fand vor dem Rathaus der Stadt Hilchenbach während der beiden Veranstaltungen ein Pflanzenverkauf statt, der vom Gartenbauverein Hilchenbach durchgeführt wurde.

 

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″]