TuS Ferndorf siegt souverän im hohen Norden

wS/wf.   Ferndorf / Henstedt-Ulzburg   – 27.10.2012 –  Zwei wichtige Punkte erkämpften sich am Samstagabend die Handballer des TuS Ferndorf gegen die Mannschaft vom SV Henstedt-Ulzburg in der 2. Handball Bundesliga.

Verzichten mussten die Ferndorfer heute auf Bennet Johnen, der sich beim Uni-Sport einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zugezogen hatte. Auch Simon Breuer konnte verletzungsbedingt nicht spielen.

Der TuS Ferndorf stand vor dem Spiel mit  3:11 Punkten auf den 19. und damit letzen Platz der Tabelle. Einen Punkt mehr auf dem Konto hat der  SV Henstedt-Ulzburg. Beide Teams rangieren auf den verbliebenen drei Abstiegsrängen. Dazwischen stand noch der schlecht gestartete HC Erlangen .

In den ersten Minuten sahen die Zuschauer ein munteres Spiel beider Mannschaften. In der 9. Minute steht es Unentschieden 5:5. Dann kann der TuS Ferndorf davon ziehen.  Zur Halbzeit steht es 17:22.

In der zweiten Halbzeit verteidigten die Gastgeber dann viel energischer. Der TuS Ferndorf kommt nicht mehr so durch wie in der 1. Halbzeit. Nach 45 Minuten steht es 25:30. In den ersten 40 Minuten wechselte Trainer Caslav Dincic überhaupt nicht.

In der Schlussphase dann ein souveränes Spiel der Ferndorfer. Sie konterten ihren Gegner  gnadenlos aus. Am Ende steht es 31:40 für den TuS Ferndorf.  So kann der TuS Ferndorf den zweiten Auswärtssieg in dieser Saison feiern und gibt auch die rote Laterne in der Tabelle ab.

Fotos:  Peter Bleil

 

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"] [scr[scroll-popup-html id="3"]>