Versuchter Totschlag: Verhandlung am LG gegen Hamburger im November

wS/lg   Siegen / Bad Berleburg    –  31.10.2012 –  Die Staatsanwaltschaft wirft dem zur Tatzeit 53jährigen Angeklagten aus Hamburg  vor, am 19.05.2012 in Bad Berleburg einen versuchten Totschlag, eine gefährliche Körperverletzung und eine Nötigung begangen zu haben. Der Angeklagte soll am Tattag seine ehemalige Lebensgefährtin in einer Klinik in Bad Berleburg aufgesucht haben.

Nachdem diese seinen Wunsch abgelehnt habe, noch einmal über die Beziehung zu sprechen, habe er sie mehrfach mit einem Messer gestochen, unter anderem in den Hals. Anschließend habe er ihr eine weitere, quer über den gesamten Halsbereich verlaufende Schnittwunde versetzt und dabei erwartet, dass die Geschädigte an den Verletzungen versterben werde. Auf der anschließenden Flucht habe er einem zur Hilfeleistung angeforderten Arzt ebenfalls das Messer vorgehalten.

Die Kammer hat bislang neun Zeugen sowie einen Sachverständigen geladen.

>>>> unser Bericht vom 19.05.2012

Hauptverhandlungstermin:
Dienstag, 13.11.2012, 09:00 Uhr, Saal 16
Mittwoch, 28.11.2012, 09:00 Uhr, Saal 165
Freitag, 30.11.2012, 09:00 Uhr, Saal 165
Mittwoch, 05.12.2012, 13:00 Uhr, Saal 165

Foto: wirSiegen.de / Archiv

 

 

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"] [scr[scroll-popup-html id="3"]>