Handball: TuS Ferndorf erkämpft sich ersten Heimsieg gegen Eintracht Hildesheim

wS/wf. Kreuztal – 17.11.2012 – In der 2. Handball-Bundesliga traf der TuS Ferndorf am Samstagabend auf die Eintracht aus Hildesheim. Der TuS Gegner Eintracht Hildesheim war aus der 1. Handball Bundesliga abgestiegen und stand vor dem Spieltag aktuell auf dem 11. Tabellenplatz der 2. Handball Bundesliga. Die Sporthalle an der Stählerwiese in Kreuztal war augenscheinlich nicht ausverkauft, rund 1000 Zuschauer waren gekommen.

In den ersten Minuten des Spiels deckten die Spieler des TuS Ferndorf offensiv. Trainer Dincic war in den Anfangsminuten nicht so zufrieden und schimpfte mit Heider Thomas. Dincic forderte Heider Thomas auf, länger zu spielen und nicht zu früh zu werfen. Nach 8 Minuten stand es 3:3. Schon nach 10 Spielminuten nahmen die Gäste aus Hildesheim ihre Auszeit, überraschend früh. Hildesheim in dieser Phase des Spiels nur mit Einzelaktionen.

Beim Stand von 7:7, gespielt waren 19 Minuten, nahm auch der TuS Ferndorf seine Auszeit. Kurz nach der Auszeit zwei Siebenmeter hintereinander für den TuS Ferndorf, beide drin. Dann noch ein schneller Konter, die Ferndorfer waren nun auf einmal mit 10:7 in Führung. Halbzeitstand in der Sporthalle an der Stählerwiese 14:13 für den TuS Ferndorf.

Gleich Anfangs der 2. Halbzeit eine gelbe Karte gegen TuS Trainer Dincic wegen meckern. Eintracht Hildesheim kommt jetzt in der Anfangsphase besser ins Spiel und kann ausgleichen. In der 44. Minute ging Hildesheim dann sogar mit 18:19 in Führung. Die Spieler des TuS gaben aber nicht auf, und gehen in der 48. Spielminute wieder mit 21:20 in Führung. Die Ferndorfer gaben nun richtig Gas und können die Führung ausbauen. Nach 53. Minuten stand es 24:21 für den TuS Ferndorf. Den Sieg ließen sich die Ferndorfer nicht mehr nehmen, das Spiel endete 27:24. Das war der erste Heimsieg der Saison für den TuS Ferndorf.

Die TuS-Abwehr arbeitete heute besonders in der 1. Halbzeit sehr gut, und auch die 7-Meter wurden heute verwandelt. Die Zuschauer feierten ihren TuS Ferndorf, denn der letzte Heimsieg lag ja nun einige Monate zurück.

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner

[scroll-popup-html id="3"]