Olpe: Verdächtige „Handwerker“ unterwegs

wS/po  –  Olpe  –  21.11.2012  –  Am Dienstagnachmittag schellte gegen 16:15 Uhr ein schlanker Mann in dunkler Arbeitskleidung an der Haustür eines Einfamilienhauses in der Günsestraße in Olpe. Er gab an, auf dem Dach wären zwei Dachpfannen kaputt und er könne das auch sofort reparieren, sonst werde es bald reinregnen. Der vermeintliche Handwerker bat die Hausbewohnerin mitzukommen, damit er ihr den Schaden zeigen könne. Diese ging aber nicht darauf ein sondern verwies darauf, ihr Mann sei in wenigen Minuten wieder da. Der Handwerker verabschiedete sich höflich und gab an, er werde sich dann lieber telefonisch noch einmal melden. Der Ehemann wiederum, der kurz darauf nach Hause kam, hatte bei der Anfahrt eine zweite verdächtige Person auf dem Nachbargrundstück wahrgenommen. Ein weiterer Anwohner hatte gesehen, dass insgesamt 3 Personen, allesamt in dunkler Kleidung, einer davon mit Dachdeckerhose, im Bereich Günsestraße und Friedrichstraße unterwegs waren. Einer der Verdächtigen fuhr mit einem silbernen Ford Kastenwagen mit Kennzeichen aus dem Zulassungsbezirk Steinfurt/ Münsterland auf und ab, offenbar um die, die von Haus zu Haus gingen, immer wieder aufzunehmen. Auf dem Dach des Ford war eine Leiter montiert.

Regelmäßig werden der Polizei Betrugsfälle gemeldet, bei denen Hausbesitzer durch Handwerker an der Haustür auf vermeintliche Schäden an Dach, Dachrinnen und Schornsteinen aufmerksam gemacht werden. Die unseriösen Handwerker bieten dann an, den Schaden sofort zu reparieren und nehmen auch Arbeiten vor, die zwar üblicherweise rasch abgeschlossen, dann aber völlig überteuert vor Ort in bar abgerechnet werden. Verdächtige Wahrnehmungen sollten daher unverzüglich der Polizei gemeldet werden. Die Polizei Olpe ist für solche und andere Hinweise auf verdächtige Personen und Fahrzeuge rund um die Uhr unter der Rufnummer 02761/ 92 69 – 0 erreichbar.

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner