Pkw- und Lkw-Aufbrüche in Siegen-Geisweid

wS/ots Siegen-Geisweid – 18.11.2012 – In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden im Bereich Siegen-Geisweid mehrere Lkw sowie ein Pkw aufgebrochen.

Im Bereich der Geisweider Straße wurden zwei Lkw durch Einschlagen der Seitenscheibe geöffnet und die Fahrerkabinen durchsucht. Hierbei wurde u.a. ein DVD-Player entwendet. Der Tatzeitraum lässt sich auf 00:00 – 03:15 Uhr eingrenzen. Zwei weitere Lkw wurde in der Zeit zwischen 00:00 Uhr und 01:30 Uhr in der Fröbelstraße in Geisweid in der vorgenannten Weise aufgebrochen. Hier wurde jeweils ein Navigationsgerät aus der Fahrerkabine entwendet.

In der Königstraße wurde im gleichen Tatzeitraum ein weiterer Lkw aufgebrochen. Auch hier wurde ein Navigationsgerät entwendet. Dieser Einbruch wurde durch einen 39jährigen Zeugen bemerkt. Der Zeuge beobachtete, wie sich drei Personen in verdächtiger Weise an seinem in 50 m Entfernung abgestellten Lkw zu schaffen machten. Er sprach die Personen an, worauf alle drei Personen flüchteten. Der Zeuge lief hinter einer Person her und forderte diese zum Stehenbleiben auf.

Die beiden anderen Personen kehrten zurück und griffen den Zeugen mit einer Eisenstange an. Diesem Angriff konnte der Zeuge ausweichen. Bei dem anschließenden Handgemenge wurde der 39jährige sowie ein Angreifer leicht verletzt. Der Angreifer trug eine blutende Gesichtsverletzung im Bereich Nase / Lippe davon, der Zeuge eine leichte Handverletzung durch einen Sturz. Die Täter flüchteten anschließend unerkannt.

Durch die Lkw-Aufbrüche entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.500 EUR. Der Beuteschaden liegt bei mehreren hundert Euro. Einen Teil der Beute konnten durch die eingesetzten Polizeibeamten im Bereich der Fröbelstraße aufgefunden werden, wo sie die Täter offenbar zum späteren Abholen bereitgelegt hatten.

Des Weiteren wurde in der gleichen Nacht ein älterer grüner Pkw VW Polo im Bereich Bahnstraße „Parkplatz unter der HTS“ aufgebrochen. Der oder die unbekannten Täter bewegten das Fahrzeug, so dass es anschließend ca. 300 Meter weiter in der Bahnstraße, Höhe Einmündung Marktstraße am Fahrbahnrand mit geöffneten Türen abgestellt wurde. Inwieweit auch hier etwas entwendet wurde, steht zur Zeit noch nicht abschließend fest.

Ob ein Tatzusammenhang mit den Lkw-Aufbrüchen besteht, kann derzeit ebenfalls noch nicht gesagt werden. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen zu dem gesamten Komplex dauern noch an. Konkretere Täterhinweise liegen derzeit noch nicht vor. Hinweise zu verdächtigen Personen oder entsprechenden Beobachtungen nimmt die Kriminalpolizei in Siegen (KK 5) unter 0271 / 7099-0 entgegen.

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner