Siedlergemeinschaft erhielt über 60 Jahre alte Weidenauer Fahne

wS/os  –  Weidenau  –  20.11.2012  –  Vier Meter lang und 150 Zentimeter breit ist die Alte Weidenauer Fahne die jetzt Jürgen Schade an den Vorsitzenden der Siedlergemeinschaft „Auf der Meinhard“ Norbert  Naujock überreichte.

Die Fahne mit dem alten Weidenauer Wappen stammt aus den 50er Jahren und bekam Jürgen Schade aus einer Kellerentrümpelung geschenkt. Da dieser damit nichts anfangen konnte überreichte er die Fahne an Norbert Naujock von der Siedlergemeinschaft. Eingeführt wurde das Weidenauer Wappen in das damalige Amt Weidenau im Jahre 1939, dessen geteiltes Schild in der oberen Hälfte die Entstehung der Stadt aus den alten Hammersiedlungen zum Ausdruck bringt: 7 stilisierte Hammerbauten, überragt von der höheren Blashütte. Obere und untere Hälfte sind durch Wellenlinien der Wasserläufe geteilt, auf die unsere Au (Weiden-Au) zurückgeführt ist, und in dem unteren Teil steht ein Weidenbaum.

In den nächsten Wochen wollen die Mitglieder der Siedlergemeinschaft „Auf der Meinhard“ einen Fahnenmast am Paul Gerhard Haus aufbauen und hier wird dann die alte Weidenauer Fahne bei Veranstaltungen aufgehängt.

Jürgen Schade (l.) überreichte an Norbert Naujock die über 60 Jahre alte Weidenauer Fahne. Foto: Steffi Schade

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner

6 Gesamtansichten 2 Aufrufe heute