Siegerliste musste zweimal korrigiert werden

wS/os Siegen – 27.11.2011 – So frei nach dem Motto: „Viele Köche verderben den Brei“, ging es jetzt beim Jugendleistungsfrisieren um den Krönchen-Pokal im Leonard-Gläsersaal der Siegerlandhalle zu. Nachdem die Sieger am frühen Sonntagabend feststanden musste 2 Stunden später nach einem Protest einiger Teilnehmer die Siegerliste neu korrigiert werden. Doch damit nicht genug: Einen Tag später nachdem erneut die Liste eingesehen und überprüft wurde, standen wieder neue Sieger fest.

So wird dieser Jugendleistungswettbewerb wenigstens in die Anlagen der Friseur-Innung Westfalen-Süd eingehen, und hinter den Kulissen der Friseur-Innung wird es mächtig gequalmt haben. Insgesamt hatten sich 27 Auszubildende angemeldet die an 69 Wettbewerben aus den Lehrjahren 1 bis 3 teilnehmen wollten. Im Herrenhaarschnitt musste ein modischer Übergangshaarschnitt mit Föhnfrisur, das gleiche in der Damenabteilung durchgeführt werden.

Von den Teilnehmern des 1. Ausbildungsjahr erwarteten die Prüfer eine „Modische Fönfrisur“. In der Kategorie „Hair by Night stand eine Kreative Hochsteckfrisur auf dem Plan und die Azubis aus dem 1. bis 3. Ausbildungsjahr mussten ein Make-up erstellen das typgerecht und auf einen besonderen Anlass abgestimmt war. Und so siegten schließlich mit dem 1. Platz Fatma Kartal. Platz 2 ging an Ümran Balci und den 3. Platz sicherte sich Shabani Liridona, alle aus dem Frisörsaloon Andrea Simon aus Siegen.

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner

.

[scroll-popup-html id=“3″]