2. Handball Bundesliga: Wieder Heimniederlage für den TuS Ferndorf

wS/wf. Kreuztal Ferndorf – 08.12.2012 – Das Schlusslicht 2. Handball-Bundesliga, der TuS Ferndorf, empfing am Samstag in der Sporthalle an der Stählerwiese den TV Bittenfeld. Nach der hohen 29:45-Niederlage am Mittwoch in Rostock war die Mannschaft auf Wiedergutmachung aus. Der TV Bittenfeld, der mit 19:9 Punkten auf Platz 4 in der Tabelle der 2. Handball-Bundesliga steht, sollte nun besiegt werden.

Ferndorf sowie auch der TV Bittenfeld fingen mit einer 6:0 Deckung an. Anfangs sehen die rund 950 Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel. Zur Halbzeit steht es 11:13 für Bittenfeld. Ärgerlich das der TuS Ferndorf kurz vor der Halbzeit ein Überzahlspiel von 6 gegen 4 nicht für sich nutzen konnte. Im Gegenteil, die Tore machen die Bittenfelder.

Beginn der 2. Halbzeit, Ferndorf trifft gleich zweimal und kommt wieder heran. Tore hüben wie drüben, nach 41 Minuten steht es 17:19. Dann zieht der TV Bittenfeld aber das Tempo an und geht mit 6 Toren in Vorsprung. Anfangs der zweiten Halbzeit zweimal 2 Minuten Zeitstrafen gegen Heider Thomas, das brachte die Ferndorfer wohl etwas ins strudeln. Bittenfeld in der zweiten Hälfte klar die bessere Mannschaft. Die Bittenfelder spielen ihre Angriffe sauber runter und treffen am Ende auch das Tor. Auch in der Abwehr stehen sie sehr sicher.

Zwar heute kein „Black-out“ wie in Rostock, trotzdem reichte es nicht für einen Sieg für den TuS Ferndorf. 24:28 gewinnt der TV Bittenfeld. Ferndorf steht damit weiter auf dem letzten Platz der Tabelle in der 2. Handball Bundesliga. Da Ferndorf heute gekämpft hat, sind die Zuschauer trotzdem am klatschen.

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"] .