Geisweider Krombacher-Pokal wandert nach Hünsborn

wS/jk – Siegen – 29.12.2012 – Rot-Weiss Hünsborn heißt der diesjährige Gewinner des Krombacher-Pokals. Die Sauerländer siegten beim 29. Hallenturnier des VfL Klafeld-Geisweid nach einem souveränen 3:0-Finalsieg gegen Ligarivale SuS Niederschelden. Neben dem Wanderpokal erhielt die Mannschaft von Trainer Andreas Wieczorek eine Turnierprämie in Höhe von 400 Euro, die Walter Solms als zweiter Vorsitzender der gastgebenden Klafelder überreichte. Als Zweitplatzierter erhielt Niederschelden 300 Euro.

Der Krombacher-Pokal des VfL Klafeld-Geisweid wandert ins Sauerland: RW Hünsborn freute sich über seinen Triumph. Foto: Jürgen Kirsch/wirSiegen

Im Duell der beiden Landesligisten stellte Hünsborn das bessere Team in der Geisweider Schießberghalle. Im Halbfinale hatte das Wieczorek-Team mehr Mühe gehabt: Die Partie gegen die U23 von Sportfreunde Siegen fand erst nach einem nicht enden wollenden Neunmeterschießen einen Sieger. Das Resultat glich einem Halbzeit-Ergebnis beim Handball: Mit 12:11 setzte sich Hünsborn gegen die Siegener Reservisten durch. Der SuS Niederschelden war nach einem 2:0 über Fortuna Freudenberg ins Endspiel eingezogen.

Im Neunmeterschießen um den dritten Platz beim Klafeld-Geisweider Hallenturnier hatte die U23 der Sportfreunde abermals kein Glück. Fortuna Freudenberg gewann mit 7:6 und sicherte sich 200 Euro für die Mannschaftskasse. Noch 100 Euro blieben für Siegens zweite Welle übrig. Vor den Augen von 160 zahlenden Zuschauern waren acht Teams in der Schießberghalle an den Start gegangen. Nach der Vorrunde waren der TuS Wilnsdorf/Wilgersdorf, Gastgeber Klafeld-Geisweid, der SV Netphen und der FC Altenhof ausgeschieden.

Die Turnierergebnisse im Überblick:

Gruppe A: 1. SF Siegen U23 (9 Punkte/10:1 Tore), 2. SuS Niederschelden (6/6:8), 3. TuS Wilnsdorf/Wilgersdorf (3/5:6), 4. VfL Klafeld-Geisweid (0/5:11).

Gruppe B: 1. Fortuna Freudenberg (9 Punkte/8:2 Tore), 2. RW Hünsborn (6/4:4), 3. SV Netphen (3/3:6), 4. FC Altenhof (0/3:5).

Halbfinale:
SF Siegen U23 – RW Hünsborn 12:11 n.9m.
SuS Niederschelden – Fortuna Freudenberg 2:0

Spiel um Platz 3:
Fortuna Freudenberg – SF Siegen U23 7:6 n.9m.

Finale:
RW Hünsborn – SuS Niederschelden 3:0

Bericht: Jürgen Kirsch