Kreis Olpe: Mehrere Autofahrer mit Alkohol am Steuer – Polizei kündigt Alkoholkontrollen an den Feiertagen an

wS/po  –  Kreis Olpe  –  21.12.2012  —  An den letzten beiden Tagen kam es im Kreis Olpe zu mehreren Verkehrdelikten und Unfällen, bei denen Alkohol am Steuer eine Hauptrolle spielte  —

Alkoholfahrer ging Polizei mit kurzer Verspätung ins Netz

Attendorn – In der Nacht zu Freitag bemerkte eine Streifenwagenbesatzung auf der Niedersten Straße in Attendorn einen schwarzen Geländewagen mit überhöhter Geschwindigkeit. Die Polizeibeamten nahmen die Verfolgung auf und sahen, wie der verfolgte Wagen zweimal durch einen Kreisverkehr gelenkt und anschließend in der Nähe des Attendorner Bahnhofs abgestellt wurde. Aus dem Auto stiegen vier junge Männer. Als die herbeieilenden Beamten den zunächst unbekannten Fahrer ansprachen, liefen die Vier unvermittelt weg und entkamen in der Dunkelheit. Kurze Zeit später fiel den gleichen Polizeibeamten ein verdächtiger Pkw mit MK-Kennzeichen auf, der auf dem Gelände eines Autohauses herumfuhr. Bei der Vorbeifahrt erkannten sie den Beifahrer als Fahrer des schwarzen Geländewagens wieder. Diesmal entkamen die Insassen der Polizei nicht. Bei ihrer Kontrolle stellten die Polizeibeamten Alkoholgeruch in der Atemluft des 35-jährigen Beifahrers fest, der mit dem Geländewagen zuvor wild durch Attendorn gerast war. Der 35-Jährige begleitete die Ordnungshüter anschließend zur Wache, wo ihm eine Blutprobe entnommen und der Führerschein abgenommen wurde.

Autofahrer mit Alkoholfahne und falschen Kennzeichen

Lennestadt-Altenhundem – Am Donnerstagabend kontrollierten Polizeibeamten einen 26-jährigen Autofahrer auf der Hundemstraße, dessen Kurzzeitkennzeichen offensichtlich abgelaufen waren. Bei seiner Kontrolle konnte er den Beamten nachweisen, dass er den Pkw am Dienstag ordnungsgemäß zum Straßenverkehr angemeldet hatte. Dummerweise hatte er die richtigen Kennzeichen noch nicht am Auto angebracht, denn sonst wäre die Polizei vielleicht gar nicht auf ihn aufmerksam geworden und hätte nicht festgestellt, dass er unter Alkoholeinfluss stand. So ergab aber ein Alkoholtest einen Wert von knapp 0,7 Promille. Wegen des Alkoholverstoßes erwartet ihn nun ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro und ein einmonatiges Fahrverbot.

Nach Unfallflucht zur Blutprobe gebeten

Olpe – Am Donnerstagnachmittag gegen 14 Uhr raste ein 32-jähriger Autofahrer auf der B54 zwischen Olpe und Altenkleusheim in die Leitplanken. Sein Pkw wurde dabei schwer beschädigt, der 32-jährige wurde glücklicherweise nicht verletzt. Dennoch setzte der Unfallfahrer seine Fahrt mit dem beschädigten Auto fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Anhand der am Unfallort hinterlassenen Fahrzeugteile konnte der Unfallverursacher ermittelt werden. Als ihn die eingesetzten Polizeibeamten aufsuchten, um ihn zum Unfall zu befragen, bemerkten sie, dass er unter Alkoholeinwirkung stand. Daher nahmen sie ihn mit zur Wache, um ihm eine Blutprobe zu entnehmen. Darüber hinaus stellten sie seinen Führerschein sicher.

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang noch einmal darauf hin, dass sie auch an den kommenden Feiertagen und zum Jahreswechsel gezielte Alkoholkontrollen im gesamten Kreis Olpe durchführt. Sie appelliert an die Verkehrsteilnehmer: Lassen Sie an den Festtagen ihre Hände vom Steuer, wenn Sie in seliger Feierlaune des Weihnachtsfests Alkohol getrunken haben. „Böses Erwachen“ gibt es dann, wenn die Anhaltekelle der Polizei winkt oder noch schlimmer, die Alkoholfahrt mit einem Unfall endet. Daher müssen alle Verkehrsteilnehmer an den bevorstehenden Feiertagen zu jeder Tages- und Nachtzeit mit gezielten Alkohol- und auch Drogenkontrollen rechnen.

Bild: OTS / Polizei

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner

[adrotate group=“3″]