Übergriff auf VWS-Busfahrer

wS/si  –  VWS  –  03.12.2012  –  Am 1. Dezember um 22:18 Uhr kam es bei der Fahrt der VWS Linie C101 (Siegen ZOB – Oberschelden) zu einem Übergriff auf den Busfahrer. Als einige junge Fahrgäste eine andere Person schlugen, ging der Fahrer in den hinteren Bereich des Busses und forderte die Gruppe auf, das Fahrzeug zu verlassen. Daraufhin stießen die jungen Fahrgäste den Fahrer zu Boden, so dass er mit dem Kopf aufschlug. VWS Betriebsleiter Gerhard Bettermann hierzu: „Die VWS dulden keinerlei Übergriffe auf die Fahrer – diese werden in jedem Fall mit einer Anzeige geahndet.“ Denn hierbei handele es sich nicht um ein Kavaliersdelikt, sondern um Körperverletzung.

Nach dem Eintreffen der Polizei wurden die Personalien der Jugendlichen aufgenommen. Der Fahrer begab sich zur Untersuchung ins Krankenhaus. Hier wurden Verletzungen an der Hand sowie am Kopf festgestellt.

Bild: VWS

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"]