Brutaler Überfall in Wohnung: 28-Jähriger erheblich verletzt

wS/ots Siegen – Ein 28-jähriger Siegener wurde am Mittwochabend in seiner Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Hinterstraße Opfer eines brutalen Überfalls.

Gegen 22.00 Uhr drangen drei ihm unbekannte Personen gewaltsam in seine Wohnung ein, schlugen ihn zusammen – setzten dabei unter anderem einen Schlagring und ein Messer ein – und raubten schließlich das Portmonee des Opfers inklusive des darin befindlichen Bargeldes.

Nachdem das Trio sein Opfer dann in den Hausflur gezerrt hatte, gelang es dem 28-Jährigen im weiteren Verlauf des Geschehens, die Flucht zu ergreifen. Draußen angelangt traf der 28-Jährige vor einer in der Hinterstraße befindlichen Pizzeria auf eine mehrköpfige Personengruppe (Passanten) und bat diese um Hilfe. In dem Moment näherten sich auch die drei Verfolger der Passantengruppe. Einer der Täter wurde dann aus der noch unbekannten Passantengruppe heraus mit Namen angesprochen. Das Trio ergriff daraufhin die Flucht zu Fuß in Richtung Karstadt. Der 28-Jährige begab sich zurück zu seiner Wohnung. Nachbarn alarmierten dann die Rettungskräfte.

Das Opfer wurde bei dem Überfall unter anderem durch einen Messerstich erheblich verletzt. Ein Rettungswagen transportierte den Verletzten zur stationären Behandlung in ein Siegener Krankenhaus.

Das Siegener Kriminalkommissariat ermittelt jetzt gegen die noch unbekannten drei Täter wegen schweren Raubes.

Im Hinblick auf die Motivlage des Überfalls geht die Polizei von einem Beziehungsdelikt aus.

Die Mitglieder der Personengruppe, denen sich das Opfer vor der Pizzeria Hilfe suchend zuwandte, werden gebeten, sich bei der Polizei unter 0271-7099-0 als wichtige Zeugen zu melden. Die gilt besonders für diejenige Person, die einen der Täter mit Namen ansprach. Gleiches gilt für sonstige Zeugen des Überfalls.

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"] .