Jahreszahlen 2012: Staatsanwaltschaft Siegen führte 32.421 Ermittlungsverfahren

wS/wf. Siegen – Viel zu tun hatte die Staatsanwaltschaft Siegen auch im Jahr 2012. Insgesamt wurden bei der Staatsanwaltschaft Siegen im Jahre 2012 32.421 Ermittlungsverfahren gegen bekannte und unbekannte Täter eingeleitet (im Jahre 2011: 32.536). Davon wurden 11.638 Ermittlungsverfahren gegen namentlich unbekannte Täter eingeleitet (im Jahre 2011: 11.485). Somit wurden im Jahre 2012 20.783 Ermittlungsverfahren gegen namentlich bekannte Täter (im Jahre 2011: 21.051) eingeleitet. Zusätzlich betrug die Anzahl der im Jahre 2012 eingeleiteten Bußgeldverfahren 2.272 (im Jahre 2011: 1.536).

Erledigungen im Jahre 2012
Insgesamt wurden im Jahre 2012 vor den einzelnen Gerichten des Landgerichts-Bezirks gegen 3.097 Personen Anklage er hoben (im Jahre 2011: 3.131). 2.136 stellte die Staatsanwaltschaft in Siegen Anträge auf Erlass eines Strafbefehls. (im Jahre 2011: 2.188).
Insgesamt wurden 320.634,95 EUR an 82 gemeinnützige Einrichtungen und an die Staatskasse zugewiesen (im Jahre 2011: 234.125,00 EUR). Die gemeinnützigen Einrichtungen erhielten insgesamt 178.662,00 EUR, der Staatskasse kamen 141.972,95 EUR zugute.

Strafvollstreckung bei der Staatsanwaltschaft:
Zur Strafvollstreckung wurden bei der Staatsanwaltschaft Siegen im Jahre 2012 insgesamt 5.968 Verfahren eingetragen (gleichbedeutend mit der Anzahl der Personen (im Jahre 2011: 6.765 Verfahren). Diese Vollstreckungseinleitungen gliedern sich wie folgt auf:
199 Verurteilungen zu Freiheitsstrafen/Maßregelvollzug ohne Strafaussetzung zur Bewährung
(im Jahre 2011: 247 Verurteilungen)
391 Verurteilungen zu Freiheitsstrafen/Maßregelvollzug mit Strafaussetzung zur Bewährung
(im Jahre 2011: 452 Verurteilungen)
2.818 Verurteilungen zu Geldstrafen und Geldbußen
(im Jahre 2011: 3.113 Verurteilungen)
2.560 Anordnungen zur Erzwingungshaft bzw.
Verurteilungen zu Ordnungsgeldern
(im Jahre 2011: 2.953 Verurteilungen).

Untersuchungshaft
Im Jahre 2011 wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft Siegen 91 Personen in Untersuchungshaft genommen bzw. einstweilig untergebracht (im Jahre 2011: 102 Personen).

Vermögensabschöpfung
Im Jahre 2012 wurden durch die Staatsanwaltschaft insgesamt 51.304,92 EUR an Vermögenswerten von Straftätern abgeschöpft (im Jahre 2011: 86.592,81 EUR). Der Betrag, der als Rückgewinnungshilfe eingenommen wurde, beträgt 986,64 EUR (im Jahre 2011: 19.387,26 EUR).

Justiz-Auktion
Die Justiz bietet die Möglichkeit, verfallene oder eingezogene Gegenstände oder auch die Verwertung entbehrlich gewordener Maschinen, Geräte usw. im Wege der Online-Versteigerung über die Internet-Plattform Justiz-Auktion zu veräußern. Bei der Staatsanwaltschaft Siegen wurde im Jahre 2012 bei 111 Auktionen ein Versteigerungserlös in Höhe von 6.748,76 EURO erzielt. Die Justiz-Auktion ist über den Link: http://www.justiz-auktion.de für alle Interessenten zu erreichen.

Personelle Situation
Bei der Staatsanwaltschaft Siegen sind (Stand: Dezember 2012) insgesamt 73 Personen tätig (im Jahre 2011: 71 Personen). Neben 16 Beamten des höheren Dienstes (Staatsanwälte) versehen 6 Amtsanwälte, 10 Beamte des gehobenen Dienstes (Rechtspfleger, Geschäftsleitung, IT-Betreuung), 32 Personen des mittleren Dienstes (insbesondere Servicekräfte, Sachbearbeiter, Anwenderbetreuer), 4 Kräfte des Kanzleidienstes sowie 5 Wachtmeister ihren Dienst. Weiterhin wurden bei der Staatsanwaltschaft im Jahre 2012 10 Referendare ausgebildet.