„Sie haben in Netphen Fußstapfen hinterlassen“

wS/oo Netphen – Mit einem leckeren Frühstück verabschiedeten am Donnerstagmorgen die Kollegen des Bezirksdienstes der Polizei Netphen sowie Kollegen der Dienstgruppen der Wache Kreuztal Polizeihauptkommissar Wolfgang Stunz der nach 42-Jahren Polizeidienst in den verdienten Ruhestand ging. Auch Netphens Bürgermeister Paul Wagener kam vom Rathaus zur Polizeiwache und wünschte Wolfgang Stunz alles Gute. „Sie haben hier in Netphen Fußstapfen hinterlassen, waren immer Ansprechpartner für den Bürger und haben fast alles in gütlicher Ruhe geregelt“, betonte Bürgermeister Wagener.

Wolfgang Stunz ging 1971 in den Polizeidienst und neben Stationen in Dortmund und Gummersbach versah er seinen Dienst auch auf der Polizeiwache in Siegen bevor er als Streifendienst- und Bezirksbeamter nach Netphen ging. 15 Jahre lang war der Hauptkommissar hier in Wechselschicht tätig, und zahlreiche Netpher werden ihn jetzt vermissen. Auch der Wachleiter der Polizei Kreuztal Polizeihauptkommissar Michael Schneider wünschte seinem Kollegen alles Gute für den (Un)-Ruhestand.

Zahlreiche Kollegen verabschiedeten Polizeihauptkommissar Wolfgang Stunz (m.) der 15 Jahre lang in Netphen Bezirksbeamter war.

 
.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"] .