Ausstellung "SchmiedeIdeenSchmiede" sorgt schon bei Eröffnung für großes Interesse

wS/hi Hilchenbach – Schon die Eröffnung der Ausstellung „SchmiedeIdeenSchmiede“ im Stadtmuseum Hilchenbach durch Bürgermeister Hans-Peter Hasenstab sorgte für großes Interesse. 58 Gäste nutzten die Gelegenheit, sich im Dachgeschoss der Wilhelmsburg von Schmuckstücken in verschiedensten Formen inspirieren zu lassen.

Verantwortlich für die ungewöhnliche Schau sind die vier kreativen Köpfe Heike Breidenstein, Arnd Nicolay, Sabine Stötzel und Anita Weber. Sie möchten die Besucher mit außergewöhnlichen Werken erfreuen und anregen. Zu sehen sind bei „SchmiedeIdeenSchmiede“ auf unterschiedliche Weise in Handarbeit gefertigte Unikate, insbesondere Schmuckstücke.

Heike Breidenstein hat sich auf Schmuck aus altem Silberbesteck spezialisiert. Sie verformt das Tafelsilber auf so faszinierende Weise, dass es manchmal nicht wieder zu erkennen ist. Anregungen können sich die Besucher bei dieser Ausstellung holen, um vielleicht ihr eigenes Tafelsilber einmal kreativ umzugestalten.

Arnd Nicolay fertigt seine Schmuckstücke in Silber an, gerne auch in Kombination mit edlen Hölzern. Miniatur-Holzschnitzereien, sind ein weiterer Baustein seines künstlerischen Schaffens. „Bewundernswert sind die Gestaltung eines Bleistiftes oder ein veränderter Hammerstiel, eingerahmt in einem edlen Holzrahmen“, hat Museumsleiter Reinhard Gämlich zwei persönliche Empfehlungen.

Anita Weber hat ein Herz für Schmuck – und für Katzen. Sie hat ihre Zuneigung zu diesen Tieren in stilvollen Kunstwerken umgesetzt. Dabei sind ihre Schmuckstücke nicht nur schön, sondern auch nützlich, wie sich Hans-Peter Hasenstab selbst überzeugen konnte. Bei seiner Sitzprobe auf einem Stuhl stellte der Verwaltungschef zufrieden fest, wie bequem man auf diesem Kunstwerk sitzen kann. Außerdem zeigt Anita Weber zum Beispiel kunstvolle Lamellen zur dekorativen Objekt- und Wohngestaltung.

Sabine Stötzel arbeitet in dem Goldeschmiede-Atelier Dieter Stötzel. Sie entwirft und fertigt Unikate in Silber und Gold und kombiniert diese gerne mit verschiedenen Edelsteinen, von Opalen bis zu Diamanten. „Diese Kunstwerke lassen wohl jedes Damenherz höher schlagen“, ist Reinhard Gämlich überzeugt, mit dieser Ausstellung für jeden Geschmack Sehenswertes bieten zu können.

„SchmiedeIdeenSchmiede“ kann bis zum 26. Mai wie folgt besichtigt werden: Montags 14.00 – 19.00 Uhr, dienstags 14.00 – 17.00 Uhr, mittwochs 10.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 17.00 Uhr, donnerstags 14.00 – 17.00 Uhr, freitags 10.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 17.00 Uhr, sonntags 14.00 – 17.00 Uhr.

Für die Besichtigung des Stadtmuseums und der aktuell gezeigten Ausstellung gilt: Eintritt frei! Mehr zu den Ausstellungen im Stadtmuseum erfahren Sie unter Telefon 02733/288-260 und unter www.hilchenbach.de in der Rubrik Bildung & Kultur – Museen – Stadtmuseum – Ausstellungen.

Nicht zu übersehen waren bei Sabine Stötzel, Arnd Nicolay, Heike Breidenstein und Anita Weber ihre wunderschönen, selbstgestalteten Schmuckstücke, die die Künstler als Halskette oder Gürtelschnalle zur Ausstellungseröffnung am eigenen Körper präsentierten.

.
Anzeige/Werbung

Das Original 300x250