Siebte Saisonniederlage für Sportfreunde in Bergisch Gladbach

wS/jk – Bergisch Gladbach/Siegen – 02.04.2013 – Fußball-Regionalligist Sportfreunde Siegen kassierte beim SV Bergisch Gladbach 09 die siebte Saisonniederlage. Die Mannschaft von Trainer Dietmar „Didi“ Schacht gewann in der Belkaw-Arena vor 417 Zuschauern mit 3:1 (2:1) gegen die Sportfreunde-Elf von Michael Boris, der wegen eines Trainerlehrgangs erst im Laufe der ersten Halbzeit zu seinem Team gestoßen war. Zu diesem Zeitpunkt führten die Siegener noch mit 1:0.

Im Vergleich zum Auswärtserfolg „Auf Schalke“ am Ostersonntag hatte sich die Startformation der Sportfreunde auf drei Positionen verändern. Für Yannik Dauth stand Raphael Koczor im Tor. Der Wechsel war bereits im Vorfeld im Zuge der von Trainer Michael Boris angekündigten Rotation abgesprochen worden. Für den rotgesperrten Fatih Tuysuz rückte Serkan Dalman in die Abwehr. Im Sturm erhielt René Lewejohann den Vorzug vor Sinisa Veselinovic.

Bereits nach sieben Minuten gingen die Sportfreunde durch Daniel Grebe in Führung. Sein Gegenspieler Fatih Sezer leistete tatkräftige Unterstützung. Zuvor musste jedoch Torwart Raphael Koczor in höchster Not gegen Bergisch Gladbachs Norman Wermes retten, als dieser nach drei Minuten frei vor ihm auftauchte. Auch im Einzelduell mit Daniel Chitsulo blieb der Siegener Keeper Sieger (38.). Kurz vor der Pause drehten die 09er die Partie.

Erneut stand Torhüter Koczor, der Siegen nach Saisonende in Richtung Viktoria Köln verlässt, im Mittelpunkt. Er unterschätzte eine hohe Hereingabe von Gladbachs Abelkader Maouel und der Ball flog über ihn hinweg im Netz (41.). Praktisch mit dem Halbzeitpfiff köpfte dann Gino Windmüller nach einem Eckball die Gastgeber in Front. Er kam im Fünfmeterraum unbedrängt zum Kopfball, Koczor machte hier erneut keine gute Figur.

Im zweiten Durchgang bot sich Siegens André Dej die große Chance zum Ausgleichstreffer (50.). Er zog an der Strafraumgrenze ab, doch sein Schuss war eine sichere Beute für Bergisch Gladbachs Torwart Michael Cebula. Sieben Minuten später hatten die Hausherren mit einer weiteren Offensiv-Aktion Erfolg. Der Torschütze hieß abermals Gino Windmüller (57.).

Eine Viertelstunde vor Schluss verhinderte Raphael Koczor Schlimmers und parierte den Schuss von Norman Wermes glänzend. Auf der anderen Seite hatte der eingewechselte Alexander Hettich das Anschlusstor auf dem Fuß. Doch auch Bergisch Gladbachs Keeper zeigte eine Glanzparade und so blieb es bei dem unterm Strich verdienten 3:1-Sieg der Schacht-Truppe.

SV Bergisch Gladbach 09 – Sportfreunde Siegen 3:1 (2:1).
Bergisch Gladbach: Cebula, Retterath, Kilic, Eckert, Heinen, Sezer, Reuter (87., Wernscheid), Maouel, Windmüller, Wermes, Chitsulo (81., Schilamow). – Siegen: Koczor, Dalman, Binder, Klippel, Weber, Zeh, Grebe, Jakobs, Schattner (75., Kadrija), Dej (59., Hettich), Lewejohann (59., Veselinovic). – Tore: 0:1 Grebe (7.), 1:1 Maouel (41.), 2:1/3:1 Windmüller (45./57.). – Schiedsrichter: Andreas Steffens. – Zuschauer: 417.

Bericht/Fotos: Jürgen Kirsch

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"]