Waren "Mauerspechte" bei Gontermann aktiv?

wS/oo Siegen – Sonntag, 14.04.2013 Viele Bürger im Bereich der Marienborner Straße sowie im Siegener Stadtteil Hain haben sich in der Nacht zum Sonntag gegen Mitternacht gewundert, warum ein Hubschrauber über eine Stunde lang mit vollen Scheinwerfern über ihren Stadtteil kreiste.

Der Grund war ein Großeinsatz der Polizei bei der Firma Gontermann auf der Marienborner Straße. Bei einer Sicherheitsfirma, der die Firma Gontermann überwacht, war ein Einbruchalarm aufgelaufen und sofort machten sich zahlreiche Streifenwagen zur Einsatzstelle auf.

Vermutet wurde, dass hier wieder „Rumänische Mauerspechte“ Löcher in die Wand schlagen um dann Edelmetall aus der Firma zu stehlen. Weil das Gelände der Firma Gontermann ebenso die Fabrikhalle so groß ist, wurden zahlreiche Polizeibeamte angefordert, die das Gelände umstellten, ebenso den hinteren Bereich der Firma zum Lindenbergfriedhof.

Auch wurde der knatternde Polizeihubschrauber „Hummel“ aus Dortmund mit einer Wärmebildkamera angefordert, der im Falle einer Flucht der Täter sie aus der Luft bildlich verfolgen konnte. Der Firmensicherheitsdienst ebenso zahlreiche Polizeibeamte durchsuchten das Firmenareal von innen und außen, konnten aber keine Täter stellen. Nach eineinhalb Stunden konnte die Aktion abgebrochen werden.

Anzeige/Werbung

Das Original 300x250