Wenn die Schulter schmerzt

wS/ots Freudenberg – 25. April 2013 – Schulterbeschwerden können vielfältige Ursachen haben. Deshalb informiert am Mittwoch, 15. Mai, Oberärztin Dr. Birgit Schulz ab 18 Uhr im Krankenhaus Bethesda Freudenberg über die schmerzhafte Schulter. Schulz ist Fachärztin für Orthopädie und Unfallchirurgie, Sportmedizin, Physikalische Therapie und Chirotherapie. In ihrem Vortrag erklärt die Ärztin neben dem Aufbau des Gelenks auch, welche diagnostischen Möglichkeiten es gibt.

Im Fokus stehen die unterschiedlichen Erkrankungen und deren Therapiemöglichkeiten. Hierbei unterscheidet Schulz zwischen operativen und sogenannten konservativen Behandlungen, bei denen keine Operation nötig ist. Zu den operativen Methoden zählen beispielsweise der Ersatz des Schultergelenks oder eine Gelenkspiegelung (Arthroskopie). Bei letzterer werden das Operationsbesteck und eine Miniatur-Kamera durch kleine Schnitte in die Schulter eingeführt.

An einem Bildschirm kann die Chirurgin das Schulterinnere so detailgenau sehen. Möglich ist aber auch eine offene Operation. „Die Arthroskopie wird jedoch immer häufiger angewendet“, erklärt Schulz. Durch die kleinen Schnitte sei die Methode schonender. Eine Anmeldung zu der kostenfreien Veranstaltung ist nicht erforderlich.

.
Werbung


Douglas Parfümerie