12 Kilometer mit Streckenrekord beim 5. Internationalen Möhnesee-Marsch

wS/rb Kreuztal – Auch dieses Jahr machten sich wieder einmal Kreuztaler Reservisten auf den Weg, um am 5. Internationalen Möhnesee-Marsch, organisiert und durchgeführt von der RK Möhnesee, teilzunehmen. Die Kameraden Timo Daginnus, Joschka Knipp, Benjamin Lucke, Frank Neumann, Moritz Preis und Fabian Seibt starteten morgens um 6:00 Uhr in Kreuztal ihre Anreise an den Wettkampfort, um rechtzeitig zu der am nordwestlichen Rand des Naturparks Arnsberger Wald gelegenen Talsperre zu gelangen.

Um 09:00 Uhr erfolgten dort am Delecker Strandbad das Antreten und die Einweisung in die diversen Strecken. Dabei waren nicht nur Reservisten und Aktive der Bundeswehr zugegen, sondern auch Reservisten aus befreundeten Nationen. Das Marschwetter war optimal, so dass die Teilnehmer mit dem 15 Kilogramm schweren Gepäck auf dem Rücken die Marschstrecken von 9 km und 12 km gut absolvieren konnten. Die Marschstrecken von 20 km sowie 30 km hingegen wurden ohne Gepäck zurückgelegt. Herausragend aus Kreuztaler Sicht war natürlich der neu aufgestellte Streckenrekord auf der 12 Kilometer Marschstrecke durch Joschka Knipp. Er bewältigte die Strecke in

einer Stunde und 13 Minuten! Der telefonisch informierte RK-Vorsitzende, Fritz-Ulrich Knipp, beglückwünschte seinen Namensvetter zum Sieg sowie dem neu aufgestellten Rekord und lobte zudem die hervorragende Leistung aller übrigen Kreuztaler Teilnehmer. Bevor Joschka Knipp und seine Kameraden die Siegerurkunden in Empfang nehmen konnten, gab es noch Seitens des Veranstalters die Möglichkeit, an einer 90-minütigen geführten Besichtigung der Staumauer teilnehmen zu können.
Der allgemeine Tenor der Kreuztaler Reservisten: „Im kommenden Jahr sind wir wieder dabei.“

.
Anzeige/Werbung

Gewinn24.de - wir machen Sie zum Gewinner
.