Bundespolizei greift vermisste Jugendliche im Bahnhof Siegen auf

wS/ots Siegen – Montagabend kontrollierten Bundespolizisten zwei Jugendliche am Siegener Bahnhof; beide mussten in Gewahrsam genommen werden.

Das 14-jährige Mädchen war den Polizisten aufgefallen, da es sich um 23:00 Uhr allein am Bahnhof aufhielt. Die Beamten waren misstrauisch und befragten die junge Dame; sie gab zu, aus einer Jugendschutzeinrichtung in Hilden abgängig zu sein. Des Weiteren wurde ein 16 Jähriger kontrolliert, der auf Nachfrage ebenfalls bestätigte, „abgehauen“ zu sein, da es zu Hause familiäre Probleme gab. Die beiden Jugendlichen wurden in Gewahrsam genommen.

Die Bundespolizisten verbrachten das Mädchen in eine nahegelegene Jugendschutzeinrichtung und der Junge wurde am Bahnhof abgeholt.

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″] .