Autounfall vermutlich unter Drogen: 28-Jähriger eingeklemmt und schwer verletzt

wS/oo – Siegen – Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es in der Nacht zum Samstag auf der HTS am Autobahnzubringer Rinsenau. Ein 28-Jähriger wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit werden musste.

Der 28-jährige PKW-Fahrer befuhr die HTS aus Richtung Siegen kommend in Fahrtrichtung Eiserfeld. An der Ausfahrt Rinsenau verließ er die Schnellstraße und wollte anschließend nach rechts auf den BAB-Zubringer abbiegen. Bei dem Abbiegemanöver geriet er aufgrund überhöhter Geschwindigkeit ins Schleudern und kam auf dem BAB-Zubringer nach links von der Fahrbahn ab.

Dort prallte er mit seinem Kraftwagen frontal gegen die dortige Betonmauer. Durch den Aufprall wurde der 28-Jährige, der allein im Fahrzeug war, schwer verletzt und musste in ein Siegener Krankenhaus transportiert werden, wo er stationär verblieb.

Da der Verdacht bestand, dass der Unfallverursacher unter Drogen gestanden haben könnte, wurde ihm im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 6.000 Euro.

VU-Klemmt-Ika13

VU-Klemmt-Ika04

VU-Klemmt-Ika11

VU-Klemmt-Ika12

VU-Klemmt-Ika01

VU-Klemmt-Ika08

VU-Klemmt-Ika05

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"] .