Start nach Maß für Siegener Billardspieler

wS/sp – Siegen – Am vergangenen Wochenende hatten die Pool-Billard-Spieler des Billardclubs Siegtal die ersten Spiele in der Saison 2013/2014 in der 2. Bundesliga Süd zu absolvieren. Der Spielplan bescherte den Krönchenstädtern zum Auftakt zwei Heimspiele gegen die Mannschaften aus Heidelberg/Kurpfalz und Passau.

Die Partie am Samstag gegen die erfahrene württembergische Mannschaft, die als Titelfavorit gehandelt wird, wurde trotz anfänglicher Nervosität überzeugend mit 5:3 gewonnen. Für die Siegerländer punkteten dabei der mehrfache Deutsche Meister Jörn Kaplan (2), Ina Kaplan (2) und Patrick Ruhnow (1).

Am Sonntag wurde die Mannschaft des PBC Passau mit 8:0 auf die Heimreise ins entfernte Bayern geschickt. Hier siegten Ina Kaplan, Jörn Kaplan, Patrick Ruhnow und Klaus Schumacher jeweils zweifach. Während des gesamten Wochenendes zeigten die Siegener Billardspieler eine geschlossene Mannschaftsleistung, aus der Ina und Jörn Kaplan mit jeweils 4 Siegen noch etwas heraus ragten.

Durch die beiden Auftaktsiege findet sich das Team des BC Siegtal auf dem ersten Tabellenplatz wieder, der am Saisonende zum Aufstieg in die Bundesliga berechtigt. Das nächste Spielwochenende führt sie am 16./17. November nach Bruchsal und Tiengen/Bodensee.

An diesen Spielen wird erstmals auch der Neuzugang der Siegerländer, der Schweizer Nationalspieler Marco Tschudi, teilnehmen. Vorher ist der BC Siegtal noch mit Ina Kaplan bei den Deutschen Meisterschaften in Bad Wildungen (19. bis 27. Oktober) vertreten. Hier zählt sie als Titelverteidigerin im 9-Ball in allen vier Disziplinen zu den Titelfavoriten.

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"] .