Senior wird Opfer von Lederjackenbetrüger

wS/ots – Kreuztal – Am Mittwochnachmittag gegen 14.15 Uhr wurde ein 77-jähriger Kreuztaler Senior, der sich zu diesem Zeitpunkt gerade in seinem Garten befand, von einem bislang unbekannten Täter aus dessen PKW heraus angesprochen. Der Unbekannte hielt an, umarmte den Senior überschwänglich.

Er gab vor, dass man sich doch kennen würde und erzählte von seiner Frau Maria und den beiden Kindern. Zudem erklärte er, dass er unterhalb von „Rimini“ wohne und gerade von einer Messe zurück komme und noch Lederwaren dabei habe, die er aber wegen anfallender Kosten nicht zurück schicken möchte.

Dann gingen beide gemeinsam in das Wohnhaus des Seniors, wo der Italiener dem 77-Jährigen dann drei angeblich hochwertige und noch in Originalfolie verpackte Lederjacken im Wert von mehreren tausend Euro für 600 Euro anbot. Der Senior kaufte schließlich drei Jacken für rund 480 Euro.

Die später hinzugezogene Polizei musste jedoch feststellen, dass es sich bei den angeblich hochwertigen Lederjacken keineswegs um echtes Leder handelte. Von daher wird nun gegen den Unbekannten wegen Betruges ermittelt. Der Mann soll zwischen 55 und 60 Jahren alt, circa 175 Zentimeter groß und korpulent sein. Er habe zudem kurze dunkle Haare, eine rundliche Kopfform gehabt und sprach mit italienischem Akzent.

Bei seinem Fahrzeug handelte es sich nach den polizeilichen Erkenntnissen um einen schwarzen Mercedes (A oder B Klasse) mit italienischem Kennzeichen. Die Polizei warnt vor der geschilderten „Masche“ und rät insbesondere älteren Bürgerinnen und Bürgern zu entsprechender Vorsicht.

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″] .