SKV vor letztem Heimwettkampf auf Meisterkurs

wS/sp – Dreis-Tiefenbach – Am Samstag startet um 16 Uhr das letzte Heimderby der Siegerländer Kunstturnvereinigung (SKV) gegen die Mannschaft der KTV Heilbronn. Der Aufsteiger, der in mehreren Wettkämpfen schon für Überraschungen gesorgt hat, geht mit dem britischen Nationalturner Reiss Beckford an den Start. Dieser hat bisher in allen Wettkämpfen hervorragende Leistungen gezeigt und glänzt mit hohen Ausgangswerten. Die anderen Athleten der Württemberger haben sich ebenfalls intensiv auf die Saison vorbereitet, so dass die Turner um Trainer Dan Burinca ihre Gäste nicht unterschätzen werden.

Das Bundesliga-Team der Siegerländer Kunstturnvereinigung ist auf Meisterkurs. Foto: SKV

Das Bundesliga-Team der Siegerländer Kunstturnvereinigung ist auf Meisterkurs. Foto: SKV

Die SKV, die derzeit Spitzenreiter in der 2. Bundesliga ist, tritt unter anderem wieder mit Dennis Goossens und Thomas Thys aus Gent an. Bereits beim letzten Heimwettkampf zeigte Goossens dem staunenden Publikum sein Leistungsvermögen insbesondere an den Ringen. Auch diesmal darf man sich auf einen Augenschmaus freuen.

Auch Daniel Uhlig, der in dieser Woche eifrig an neuen Schwierigkeiten trainiert hat, wird diesen Wettkampf noch einmal als letzten Test vor dem Ausscheidungslehrgang in Kienbaum für den Länderkampf der Jugendnationalmannschaft in Italien nutzen. Jonas Rohleder und Philipp Herder werden versuchen, aus der Mannschaft das Beste herauszuholen, um eine sehr gute Ausgangsposition für den letzten Wettkampftag zu erlangen.

Sollten die Siegerländer diesen Wettkampf gewinnen, kommt es dann am nächsten Wochenende zu dem entscheidenden Duell im Rheinland gegen die KTT Oberhausen. In dieser Saison sind allein vier Mannschaften in der 2. Bundesliga Nord auf Tuchfühlung. Es ist spannend, wer letztlich den Meistertitel für sich verbuchen kann.

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"] .