Sportfreunde nehmen nächste Pokalhürde

wS/sp – Siegen – Fußball-Regionalligist Sportfreunde Siegen hat die nächste Hürde im Westfalen-Pokal genommen. In der dritten Runde des Wettbewerbs gewann die Mannschaft von Trainer Michael Boris mit 9:0 (6:0) gegen den Bezirksligisten Suryoye Paderborn.

Bester Torschütze beim Siegener Kantersieg auf dem Kunstrasenplatz des Leimbachstadions war Sinisa Veselinovic, der insgesamt drei Treffer erzielte. Der Sportfreunde-Stürmer eröffnete auch den Torreigen in der 6. Spielminute. Verteidiger Richard Weber baute den Vorsprung der Gastgeber aus (14.), ehe erneut Veselinovic traf (26.).

Es folgte ein Paderborner Eigentor nach 32 Minuten. Das 5:0 schoss Konstantin Möllering nur drei Minuten später (35.). Veselinovic machte mit seinem dritten Treffer das halbe Dutzend zu Pause voll (40.).

Im zweiten Durchgang konnte die Boris-Elf noch drei weitere Tore nachlegen. In der 56. Minute erzielte Richard Weber seinen zweiten Treffer in dieser Partie. Ein Doppelpack gelang auch Abdelkader Maouel (74./83.), der damit den Endstand besiegelte.

Nun heißt es für die Sportfreunde: Noch zwei Pokal-Spiele gewinnen und es winkt der Einzug in die DFB-Pokal-Hauptrunde. Im Viertelfinale des Westfalenpokal treffen die Sportfreunde am 1. März 2014 auf Oberligist TSG Sprockhövel oder Verbandsligist DJK TuS Hordel.

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"] .