Taschengeldbörse bringt Alt und Jung zusammen

wS/wi – Wilnsdorf – Wenn der Herbst Tag für Tag bunte Blätter von den Bäumen regnen lässt, sieht das zwar malerisch schön aus. Aber die Laubmassen bringen auch jede Menge Arbeit mit sich. Und die kann auf Dauer auch älteren Menschen schwer fallen, die sonst rüstig durchs Leben marschieren.

Gut zu wissen, dass sich Wilnsdorfer Senioren für diese und andere Dinge tatkräftige Hilfe suchen können: auf der „Taschengeldbörse“ des Vereins „ALTERAktiv“ Siegen-Wittgenstein. Dort bieten junge Menschen, vorwiegend Schülerinnen und Schüler ab 14 Jahren, gegen kleines Geld ihre Unterstützung an. Ob Laubkehren, Einkaufen oder Autowaschen – die Schüler helfen gegen ein Taschengeld in Höhe von fünf Euro pro Stunde bei allen Diensten, die in einem Haushalt anfallen. Egal, ob die Hilfe nur einmal gebraucht wird oder für längere Zeit gewünscht ist.

b Gartenarbeit oder Einkaufen – auf der Taschengeldbörse finden Senioren junge Menschen, die ihnen gegen ein Taschengeld bei kleinen Diensten im Haushalt helfen. Foto: Gemeinde

b Gartenarbeit oder Einkaufen – auf der Taschengeldbörse finden Senioren junge Menschen, die ihnen gegen ein Taschengeld bei kleinen Diensten im Haushalt helfen. Foto: Gemeinde

Seit drei Jahren schon bietet „ALTERAktiv“ die Taschengeldbörse an, und Projektkoordinatorin Camilla Stettner kann eine positive Bilanz ziehen. „Uns erreichen viele Anrufe von begeisterten und dankbaren Senioren“, freut sie sich. Zu Beginn sei die Idee der Taschengeldbörse noch auf Skepsis gestoßen. Älteren Menschen würden es oft schwerfallen, sich und anderen einzugestehen, dass sie bei manchen Dingen Hilfe bräuchten, sagt Stettner. Aber die Taschengeldbörse würde diese Hemmschwelle leicht überwinden: „Einige Senioren haben mir gesagt, es sei angenehmer, sich von jungen Menschen unterstützen zu lassen als von professionellen Anbietern“. Die Erfahrung hat zudem gezeigt, dass die vermittelten Schüler sehr zuverlässig arbeiten.

Daher kann auch Jutta Schmidt, Mitarbeiterin der Wilnsdorfer Senioren-Service-Stelle, die Taschengeldbörse nur weiterempfehlen. „Wer unkompliziert eine kleine Unterstützung im Haushalt sucht, ist bei diesem Angebot gut aufgehoben“, lobt Schmidt das Projekt.

Bevor Schüler und Senioren in die Taschengeldbörse aufgenommen werden, führt Projektkoordinatorin Camilla Stettner mit den Interessierten ein Gespräch. Dabei wird geklärt, welche Erwartungen die Senioren haben, ob die Schüler zuverlässig Arbeiten übernehmen können und wer wohin vermittelt werden kann. Für den Eintrag in die Datenbank werden zwei Euro von den Jugendlichen bzw. zehn Euro von Senioren, die sich helfen lassen möchten, erhoben.

Interessierte erhalten weitere Informationen zur Taschengeldbörse bei Camilla Stettner, ALTERAktiv Siegen-Wittgenstein e.V. (MGZ Martini, St. Johann-Str. Nr.7, 57074 Siegen), Telefon 0271-233 94 25 (mittwochs 14-17 Uhr) oder E-Mail taschengeldboerse@senioren-si.de. Sie können sich aber auch an die Senioren-Service-Stelle der Gemeinde Wilnsdorf wenden, Telefon 02739-802 129 (Jutta Schmidt).

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″] .