Diebes-Duo aus Ruhrgebiet in Berleburg festgenommen

(wS/blb)  Bad Berleburg  – Wegen Verdachts des gewerbsmäßigen Diebstahls nahmen Beamte der Polizei in Bad Berleburg  in der Nacht  zu Freitag  zwei Männer aus Osteuropa vorläufig fest.  Bei den Festgenommenen handelt sich um zwei Männer im Alter von 31 bzw. 34 Jahren mit Wohnsitz im Ruhrgebiet.

Zwei Mittäter des festgenommen Duos – ein noch unbekanntes Pärchen ( Mann und Frau) – sind hingen noch flüchtig. Nach ihnen fahndet die Polizei noch. Das Pärchen hatte am frühen Donnerstagabend in einem Bad Berleburger Bekleidungsgeschäft ein Paar Schuhe im Wert von über 110 Euro entwendet und war dann zunächst unerkannt geflüchtet.

Im Rahmen der  polizeilichen  Fahndung nach dem Pärchen geriet  ein verdächtiges Fahrzeug mit Bochumer Kennzeichen in den Blickpunkt der Ermittler, in das zuvor zwei verdächtige Männer Gegenstände eingeladen hatten.

Als die Beamten  gegen 22.30 Uhr mit der Observation dieses Fahrzeugs beschäftigt waren, staunten diese nicht schlecht, als plötzlich der 31-jährige Tatverdächtige mit einem rosafarbenen Müllsack auf einen Zivilstreifenwagen der Polizei zukam.

Bei der Kontrolle des Müllsacks stellten die Beamten  fest, dass sich darin offenkundiges Diebesgut befand: Kosmetika, 60 Aufsätze für elektrische Zahnbürsten sowie mehrere Flaschen teurer Whiskey.

Die Polizeibeamten stellten daraufhin den kompletten Müllsack samt Inhalt sicher, nahmen den 31-Jährigen vorläufig fest und brachten ihn zur Wache zu. Der  34-jähriger Komplize konnte nur gut zwei Stunden später von Beamten der Polizeiwache Bad Laasphe im Bereich des Bad Berleburger Bahnhofs vorläufig festgenommen werden.

Den PKW mit dem Bochumer Kennzeichen stellten sie sicher.

Das Bad Berleburger Kriminalkommissariat geht aktuell davon aus, dass die beiden Festgenommenen und das noch flüchtige Pärchen Teil einer Bande sind, die gewerbsmäßige Diebstahlsdelikte begehen. Eine definitive Erklärung, warum der 31-Jährige mit dem rosafarbenen Müllsack auf den Zivilwagen der Polizei zugegangen ist, hat die Polizei aktuell (noch) nicht. Denkbar ist,  so die Polizei, dass der 31-Jährige in der Dunkelheit den Wagen der Fahnder mit einem (der Polizei noch unbekannten) Fahrzeug seiner Komplizen verwechselt hat.

Die weiteren Ermittlungen der Bad Berleburger Polizei dauern noch an. Die sichergestellten Kosmetika konnten bislang keiner konkreten Straftat zugeordnet werden. Mögliche Geschädigte werden daher gebeten, sich bei der Polizei in Bad Berleburg unter 02751-909-0 zu melden.

.

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner

[adrotate group="3"]

.