Einbruch vereitelt -Verdächtiger hinterließ Ziegenfuß

(wS/ots)  Siegen  – Zwei aufmerksame Zeugen dürften am Mittwochabend mit Wahrscheinlichkeit einen unmittelbar bevorstehenden Firmeneinbruch verhindert haben. Das teilt die Polizei jetzt mit.

Der Mann und die Frau waren gegen 21.50 Uhr gerade im Begriff, mit ihrem PKW auf das Gelände einer an der Weidenauer Straße ansässigen Autohandelsfirma zu fahren, als ihnen dort plötzlich ein dunkel gekleideter, etwa 20 – 25 Jahre alter Südosteuropäer mit einem Ziegenfuß  in der Hand vom Gelände eines angrenzenden Reifenhandels entgegen kam.

Langsam fuhr das aufmerksame Pärchen dem Verdächtigen noch ein Stück hinterher, dann jedoch roch dieser offenbar Lunte, begann zu rennen, warf dabei den Ziegenfuß weg und flüchtete zu Fuß in Richtung Bahnlinie. Die alarmierte Polizei konnte den Ziegenfuß sicherstellen. Der Verdächtige  hatte  diesen bei seiner Flucht direkt auf das Gelände des polizeieigenen Parkplatzes geworfen.

Der Ziegenfuß wird nun spurentechnisch untersucht und ausgewertet. Das Siegener Kriminalkommissariat 5 ermittelt und bittet dabei um weitere
sachdienliche Hinweise zu dem Flüchtigen unter 0271-7099-0.

.

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner

[adrotate group="3"]

.