Pianist Poizat gibt Chopin-Konzert im "Apollo"

Francois Xavier Poizat gibt ein Chopin-Konzert in Siegen. Foto: Martin Teschner/Apollo

Francois Xavier Poizat gibt ein Chopin-Konzert in Siegen. Foto: Martin Teschner/Apollo

(wS/ap) Siegen – Kein Komponist hat sich tiefer in die klanglichen Möglichkeiten und Feinheiten des Klaviers hineingearbeitet als Frederic Chopin. Der junge Pianist François-Xavier Poizat tritt am Freitag, 7. März, 20 Uhr, mit einem reinen Chopin-Programm im Apollo auf.

So ein Chopin-Abend kann der Himmel sein, sofern dem Interpreten diese besondere Balance gelingt zwischen Lyrik, Virtuosität und Leidenschaft, die Chopin Musik auszeichnet. Auf jeden Fall gelten Chopin-Abende mit all den grandiosen Klang-Schattierungen, die dazu nötig sind, unter Klaviermusik-Liebhabern als Ausweis besonderer pianistischer Fähigkeiten.

Der Pianist François-Xavier Poizat, Sohn einer chinesischen Mutter und eines französisch-schweizerischen Vaters, gilt als ganz großes Talent. Und er hat im Siegener Theater an der Morleystraße 1 mit dem sieben Jahre jungen Steinway-D-Flügel ein äußerst gepflegtes, klangstarkes Instrument zur Verfügung – optimale Voraussetzungen also für diesen Abend. Poizat, 1989 geboren, begann im Alter von 4 Jahren mit dem Klavierspiel. Seine Karriere startete acht Jahre später, als der Zwölfjährige von der argentinischen Pianistin Martha Argerich zum Pacific Music Festival nach Japan eingeladen wurde.

Studiert hat Poizat in Genf und Hamburg. Argerich, die wohl größte lebende Pianistin, lobt an ihrem Schützling, der inzwischen etliche große Wettbewerbe gewonnen hat, nicht nur seine virtuosen Fähigkeiten, sondern vor allem sein lyrisches Spiel – beste Voraussetzungen also für Chopin. Und das als unbestechlich geltende Fachblatt „Piano News“ gibt dem 24-Jährigen für seine aktuelle Solo-CD-Einspielung („Pianorchestra“ bei Ars Produktion) Höchstnoten und stellt fest: „Kann mit seiner extrem durchsichtigen Spielweise punkten (…) bestechend gut gelungen (…) damit ist diese CD ein Muss.“

Karten (19 Euro, ermäßigt 11 Euro) gibt es an der Apollo-Theaterkasse (Di-Fr. 13-19 Uhr, Sa. 10-14 Uhr sowie eine Stunde vor der Vorstellung), an den Vorverkaufsstellen oder online. Telefonische Kartenbestellung sind während der Theaterkasse-Öffnungszeiten möglich: 02 71 / 77 02 77-2.

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"] .