47 Hunde laufen auf Rennparcours um die Wette

(wS/oo) Siegen – Den Hunden hat es ganz viel Spaß gemacht und auch Herrchen und Frauchen freuten sich über das Hunderennen, das zum 9. Mal vom dem Gebrauchshundesportverein Siegen auf ihrem Übungsgelände ausgetragen wurde. Insgesamt waren 47 Hunde mit ihren Haltern nach Siegen gekommen. Die Vierbeiner wurden richtig gefordert.

Zu sehen gab es dabei nicht nur fliegende Ohren, sondern auch wedelnde Schwänze und ein Teilnehmer rannte sogar mit seinem Hund ein Hindernis um. Die Hunde, egal ob Dackel, Windhund oder auch Mischling, mussten zunächst eine 60 Meter lange Strecke im Schnelllauf überwinden. Danach ging es mit Herrchen oder Frauchen zusammen auf Zeit über einen Hindernis-Parcours.

„Gewertet wurde in zwei Größenklassen bis und ab 45 Zentimeter Schulterhöhe – sowie in verschiedenen Altersklassen: Welpen, Junghunde, Offene Klasse und Senioren“, sagte die Vorsitzende Renate Geduhn. Der Tagessieger, Ulli Zimmermann mit seinem Hund „Beauty“ aus Kreuztal, konnte sich über einen Essensgutschein im Wert von 100 Euro freuen. Alle Teilnehmer erhielten Sachpreise.

Zusätzlich wurde ein Rennen zu Gunsten des Tierschutzverein Hilchenbach ausgetragen. Die Gewinnerin hieß hier Claudia Otto mit „Bradley“ aus Siegen und durfte sich über eine Hundehütte freuen. Der älteste Hund im Teilnehmerfeld war „Bomber“ von Katharina Pulverich. Jüngster Hund war „Devil“ von Ralf Trautmann aus Hohen Limburg Reh (Hagen).

Hunderennen09

Hunderennen26

Hunderennen30

Hunderennen37

Hunderennen43

Hunderennen45

Hunderennen47

Hunderennen54

Hunderennen56

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″] .