"Trend Verpennt" gewinnt Alex-Grau-Turnier

(wS/sp) Wilnsdorf-Rinsdorf – „Trend Verpennt“ heißt der Sieger der elften Auflage des Alex-Grau-Gedächtnisturniers. Im Finale setzte sich die Mannschaft von Teamchef Dirk Leyener mit 1:0 gegen „Tasty Tom“ durch. Den goldenen Treffer in der Partie im verregneten Rinsdorfer Waldstadion erzielte René Neuser.

"Trend Verpennt", aber dennoch Gewinner, war das Siegerteam beim Alex-Grau-Turnier. Foto: Veranstalter

„Trend Verpennt“, aber dennoch Gewinner, war das Siegerteam beim Alex-Grau-Turnier. Foto: Veranstalter

Auf den Plätzen drei und vier folgten die Teams von „Die Rinnenmeister“ und „Armins Rasselbande“. Während sich Titelverteidiger „Tasty Tom“ im ersten Halbfinale mit 2:0 nach Neunmeterschießen gegen „Armins Rasselbande“ durchsetzte, feierte „Trend Verpennt“ einen ungefährdeten 3:0-Sieg gegen das Sauerländer Team von „Die Rinnenmeister“, die das Neunmeterschießen um Platz drei mit 4:1 gegen „Armins Rasselbande“ gewannen.

Wie in den vergangenen Jahren spendeten die Siegerteams auch diesmal ihre „Flachgeschenke“ für den guten Zweck und trugen dazu bei, dass die gute Sache bei diesem Turnier nach wie vor im Vordergrund steht. Besonders erfreulich war zudem die Tatsache, dass sowohl die Mannschaft von „Tasty Tom“, als auch das Team „Die Rinnenmeister“ neben dem Preisgeld einen zusätzlichen Betrag an die Veranstalter übergaben.

Über 25.000 Euro sind mit diesem Turnier, das seit dem ersten Tag die Elterninitiative krebskranker Kinder unterstützt, aufgebracht worden. Genau wie in den Vorjahren konnten sich die Organisatoren um Heiko Plate, Dirk Mühlhahn und Petra Rückert auch in diesem Jahr wieder auf die Mithilfe der Sponsoren von „REWE Dreysse“ in Wilnsdorf und „Gemüse Enders“ in Eiserfeld erfreuen, die das Turnier zu einer gelungenen Veranstaltung machten.

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"] .