Aktuelle Einsätze der Polizei des Kreises Olpe (18.01.2016)

(wS/ots) Kreis Olpe 18.01.2016 | Aktuelle Einsätze der Polizei des Kreises Olpe…

Trickbetrüger unterwegs

Kreis Olpe – Bei der Polizei gingen am Montagmorgen etliche Hinweise auf verdächtige Personen ein, die in den letzten Tagen unter dem Vorwand für die Feuerwehr die Rauchmelder überprüfen zu müssen, an Haus-/Wohnungstüren schellten. Offensichtlich handelt es sich um eine Masche, die Wohnungen für einen Trickdiebstahl betreten zu können oder an der Haustür qualitativ minderwertige Rauchmelder überteuert zu verkaufen. Ähnliche Fälle sind bereits seit 2015 aus dem gesamten Bundesgebiet bekannt. Ein Schadensfall ist im hiesigen Bereich bisher noch nicht angezeigt worden.

Symbolbild

Symbolbild

Fest steht, dass solche Überprüfungen durch die Feuerwehr nicht vorgenommen werden. Sollte ein Unbekannter mit einem solchen Ansinnen vor der Tür stehen, sollte er nicht hereingelassen werden. Verdächtige Beobachtungen, wenn möglich mit Personenbeschreibungen und KFZ-Kennzeichen, sollten sofort der Polizei gemeldet werden (24-Stunden-Erreichbarkeit der Leitstelle unter 02761/ 92 69 2550).

Einbruch in Sportanlage

Wenden – In der Nacht zu Sonntag hebelten unbekannte Täter die rückwärtig gelegene Metalltür des Sportlerheims am Winterhagen in Altenhof auf. Aus dem Aufenthaltsraum wurde das komplette Sparfach mit 60 Einzelfächern gestohlen. Der Inhalt wird auf 800 € geschätzt. Zudem entstand 300 € Sachschaden.

Fahrzeug beschädigt

Lennestadt – In der Nacht zu Samstag wurde ein grauer BMW 1-er in der Hermann-Löns-Straße in Elspe durch einen Unbekannten beschädigt. Die hintere rechte Fahrzeugseite wurde mit einem spitzen Gegenstand verkratzt und der linke Hinterreifen zerstochen. Der Schaden beträgt 1.500 €.

Unbekannter spricht junge Frau an

Attendorn – Am Donnerstagnachmittag wurde eine 24-Jährige um 18:25 Uhr in der Niedersten Straße von einem Unbekannten in gebrochenem Englisch angesprochen und um die Herausgabe ihrer Handynummer gebeten. Dabei legte der Fremde mehrfach den Arm um sie. Die junge Frau löste die Umarmung und ging auf eine ältere Passantin mit Rollator auf dem Parkplatz Im Tangel zu, um die Nähe anderer Personen zu suchen. Hieraufhin entfernte sich der aufdringliche Verehrer in Richtung In der Nette. Er wird beschrieben als Südländer, ca. 170 cm groß, schlank, dunkle kurze Haare, dunkle Augen, Dreitagebart. Der Mann trug eine beige Kappe. Die Geschädigte erstattete am Freitag Strafanzeige. Zeugen, die Hinweise auf die unbekannte Person geben können werden gebeten, sich mit der Polizei in Olpe in Verbindung zu setzen (Kriminalkommissariat 1, Durchwahl 02761/ 92 6 9 – 6113, KHK´in Britta Clemens).

Junge Mädchen belästigt

Attendorn – Am Samstagnachmittag stellten Mitarbeiter des dort tätigen Sicherheitsdienstes gegen 16:30 Uhr fest, das sich auf dem Gelände der Rundturnhalle in Attendorn mehrere ausländische Personen unberechtigt aufhielten. Sie beobachteten anschließend, wie diese Personen zwei junge Mädchen mit anzüglichen Bemerkungen ansprachen und an der Kleidung anfassten. Den offenbar angetrunkenen und gegenüber dem Sicherheitsdienst aggressiven Personen wurde ein Platzverweis erteilt und die Polizei wurde informiert. Bei Eintreffen der Streife waren die jungen Mädchen nicht mehr vor Ort. Die insgesamt fünf Verdächtigen im Alter zwischen 19 und 31 Jahren konnten im Nahbereich angetroffen werden. Die Personalien wurden festgestellt und sie wurden zur erkennungsdienstlichen Behandlung nach Olpe gebracht. Die Mädchen bzw. deren Erziehungsberechtigte werden gebeten, sich zeitnah mit der Polizei in Olpe in Verbindung zu setzen, um den Sachverhalt weiter aufzuklären (Kriminalkommissariat 1, Durchwahl 02761/ 92 6 9 – 6113, KHK´in Britta Clemens)

Versuchter Einbruch

Attendorn – Am Sonntagmorgen machte sich um 07:00 Uhr eine unbekannte Person mit Werkzeug an einem Fenster der Hausmeisterwohnung des Gymnasiums am Westwall zu schaffen, offenbar in der Absicht, das Fenster aufzuhebeln. Hierdurch wurde ein hinter dem Fenster schlafender 27-Jähriger wach. Als er den Raum verlassen wollte, um die Polizei zu informieren, bemerkte dies die unbekannte Person und entfernte sich langsam in Richtung Stadtmitte. Die Streife konnte später die Spuren im Schnee noch ein Stück verfolgen, sie verloren sich jedoch in der Innenstadt. Der Zeuge beschrieb die Person als klein, entweder weiblich oder männlich mit entsprechend zierlichem Körperbau. Sie trug eine helle Kapuzenjacke. Der Sachschaden beträgt 150 €.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group=“3″]

.

78 Gesamtansichten 1 Aufrufe heute